Kind aus eiskaltem Wasser geborgen

Polizeimeldung vom 19.01.2016
Lichtenberg

Nr. 0170
Zwei Passanten retteten gestern Nachmittag einen Achtjährigen aus einem See in Malchow. Den ersten Ermittlungen zufolge war der Junge gegen 16.30 Uhr durch die Eisfläche des Malchower Sees eingebrochen und ins Wasser gefallen. Zwei 39 und 47 Jahre alte Männer sahen dies, eilten dem Kind zur Hilfe und zogen es aus dem Wasser. Mit ihren eigenen Sachen hielten sie den Buben warm, bis Rettungskräfte der Feuerwehr eintrafen und den Kleinen mit einer Unterkühlung in ein Krankenhaus brachten. Die beiden Retter blieben unverletzt.
Die Polizei Berlin warnt in diesem Zusammenhang erneut vor dem Betreten der Eisflächen. Durch den starken Frost hat sich auf den Gewässern eine dünne Eisschicht gebildet. Diese ist jedoch nicht tragfähig. Die Wasserschutzpolizei warnt deshalb eindringlich davor, das Eis, auch in den Uferzonen, zu betreten. Es besteht Lebensgefahr!
Nähere Informationen zum Eiswarn- und Rettungsdienst der Polizei Berlin finden Sie hier
Eine Informationsschrift zu Gefahren auf dem Eis für Kinder verschiedener Jahrgangsstufen können sich Interessierte hier ansehen.