Schwer verletzte Fußgängerin nach Verkehrsunfall

Polizeimeldung vom 06.01.2016
Charlottenburg - Wilmersdorf

Nr. 0046
Heute früh wurde eine Fußgängerin in Charlottenburg von einem Auto angefahren und schwer verletzt, als sie die Straße an einem Fußgängerüberweg überquerte. Nach ersten Ermittlungen war in der Sophie-Charlotten-Straße der Zebrastreifen zugeschneit, wobei die Hinweisschilder jedoch beleuchtet und gut sichtbar waren. Als die 48-Jährige gegen 6.50 Uhr auf die Fahrbahn trat, wurde sie von einem VW erfasst. Der 55-jährige Autofahrer konnte nach eigenen Angaben aufgrund der Winterglätte nicht rechtzeitig bremsen und stieß gegen die Frau. Der alarmierte Notarzt brachte die Frau mit schweren Kopf- und Beinverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.