Mutmaßliche Autoeinbrecher festgenommen

Polizeimeldung vom 06.01.2016
Charlottenburg - Wilmersdorf

Nr. 0042
Zivilfahnder konnten in der vergangenen Nacht in Charlottenburg drei mutmaßliche Autoeinbrecher vorläufig festnehmen. Gegen 23.50 Uhr bemerkten die Polizisten die Männer am Kracauer Platz, wie diese immer wieder mit Taschenlampen in geparkte Autos leuchteten und um die Fahrzeuge herumliefen. In der Gervinusstraße verharrte das Trio relativ lange an einem geparkten Renault. Anschließend liefen die Verdächtigen zum S-Bahnhof Charlottenburg, stiegen in einen Zug der S-Bahn und fuhren weg. Zeitgleich überprüften die Fahnder den Wagen, an dem die Männer lange gestanden hatten und stellten fest, dass eine Scheibe eingeschlagen worden war. Daraufhin wurden die mutmaßlichen Autoeinbrecher nach dem Verlassen des Zuges am Bahnhof Westkreuz von Unterstützungskräften festgenommen. Bei der Durchsuchung der Festgenommenen, ein 26 Jahre alter Mann sowie zwei 41-Jährige, entdeckten die Beamten bei einem 41-Jährigen ein mobiles Navigationsgerät. Ermittlungen ergaben, dass dieses aus dem geparkten Renault stammte, an dem die Tatverdächtigen eine Scheibe eingeschlagen hatten. Das Trio wurde zur Gefangenensammelstelle gebracht und der Kriminalpolizei der Direktion 2 übergeben.