Rund eine Tonne Feuerwerk in Keller gelagert

Polizeimeldung vom 01.01.2016
Marzahn - Hellersdorf

Nr. 0012
Durch den Hinweis von Anwohnern stießen Polizeibeamte in Hellersdorf heute Mittag auf rund eine Tonne Pyrotechnik, die in zwei Kellerverschlägen eines Mehrfamilienhauses gelagert wurde. Gegen 12 Uhr erschien ein Anwohner der Suhler Straße auf dem Polizeiabschnitt 63 und gab an, ihm und weiteren Anwohnern sei aufgefallen, dass ein 25-jähriger Nachbar die komplette Silvesternacht Feuerwerk gezündet habe. Hierbei hätte er immer wieder neuen Nachschub aus dem Haus geholt und die Detonationen einiger von ihm gezündeter Böller seien teilweise so stark gewesen, dass die Scheiben vibriert hätten. Außerdem stünden vor dem Kellerverschlag des Mannes diverse Kisten mit Silvesterfeuerwerk. Die Polizisten begaben sich daraufhin zu der Wohnung des 25-Jährigen, trafen ihn jedoch nicht an. Ein von ihm genutzter Kellerverschlag und der frei zugängliche Kellervorraum waren vollgestellt mit diversem Silvester-Feuerwerk. Ermittlungen ergaben, dass der Mann noch einen weiteren Kellerraum im Haus angemietet hatte, woraufhin sich die Polizisten einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss besorgten und insgesamt rund eine Tonne legale sowie teilweise auch illegale Pyrotechnik fanden, beschlagnahmten und abtransportierten. Gegen den Mieter der beiden Kellerräume wird nun wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt. Die Ermittlungen dauern an.