Bei Überfall schwer verletzt – Tatverdächtiger festgenommen

Polizeimeldung vom 24.12.2015
Reinickendorf

Nr. 3224
Durch Messerstiche wurde gestern Vormittag ein Mann im Märkischen Viertel verletzt. Erste Ermittlungen ergaben, dass gegen 11.30 Uhr ein zunächst Unbekannter an der Wohnungstür des 80-Jährigen am Wilhelmsruher Damm geklingelt haben soll. Als der Mieter die Tür geöffnet hatte, soll er sofort von dem Mann angegriffen worden sein. Während des Gerangels hatte er mehrfach auf den Senior eingestochen. Während der Täter flüchtete, alarmierte der Schwerverletzte die Polizei. Er wurde mit zunächst lebensbedrohlichen Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Noch in der Wohnung hatte er einen vagen Tatverdacht geäußert und gab an, dass aus seiner Wohnung Bargeld fehlen soll. Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei der Direktion 5 führten zur Namhaftmachung eines Tatverdächtigen. Fahnder nahmen den 31-jährigen Verdächtigen in seiner Wohnung im Märkischen Viertel vorläufig fest. Er wird heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt.