Fall Mohamed: Tatverdächtiger vorläufig festgenommen – Kinderleiche gefunden

Polizeimeldung vom 29.10.2015
Mitte

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 2603
Im Fall des seit dem 1.Oktober 2015 vermissten 4-jährigen Mohamed haben Polizeibeamte heute Vormittag nach Hinweisen aus dem familiären Umfeld des Tatverdächtigen einen 32-jährigen Mann vorläufig festgenommen. In seinem Pkw ist die Leiche eines Kindes gefunden worden. Die Identität des Kindes sowie die Todesumstände sollen heute durch eine Obduktion geklärt werden. Der Tatverdächtige wird gegenwärtig vernommen.
Mit Rücksicht auf die laufenden Vernehmungen und weiteren Ermittlungen können derzeit noch keine weiteren Details bekannt gegeben werden.
Sobald weitere Ermittlungserkenntnisse vorliegen, folgen weitere Information.

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 2591
Die Polizei Berlin sucht weiter mit Hochdruck nach dem seit dem 1. Oktober 2015 vermissten Mohamed JANUZI. Hierzu veröffentlicht die Kriminalpolizei neue Bilder und eine neue Videosequenz des Unbekannten. Der dort Abgebildete soll mit dem vierjährigen Jungen das Gelände der Erstaufnahmeeinrichtung des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) über die Turmstraße verlassen haben. Die Aufnahmen vom 1.Oktober, 13.30 Uhr, stammen von einer Privatperson und zeigen den Mann in Moabit in der Stromstraße Ecke Bugenhagenstraße.

Erstmeldung Nr. 2387 vom 5. Oktober 2015 – Vermisster Vierjähriger – Polizei bittet um Mithilfe

Seit Donnerstag, 1. Oktober 2015, gegen 12 Uhr, wird der vierjährige

Mohamed JANUZI

vermisst. Er befand sich mit seiner Mutter und den beiden Geschwistern auf dem Gelände des Landesamtes für Gesundheit und Soziales in der Turmstraße 21 in Moabit.
Er ist aus bisher nicht nachvollziehbaren Gründen aus der Obhut seiner Mutter verschwunden.