Nach Streit geschlagen

Polizeimeldung vom 16.08.2015
Tempelhof - Schöneberg

Nr. 1927
Ein 40-Jähriger wurde gestern Nachmittag bei einer Auseinandersetzung mit drei Männern in Tempelhof verletzt. Die drei hatten den Aussagen des Opfers zufolge gegen 13.30 Uhr in der Colditzstraße verbal das dreijährige Kind beleidigt, das der Mann auf dem Arm trug. Daraufhin hatte er die jungen Männer aufgefordert, ihn in Ruhe zu lassen. Anschließend kam es zu einem Gerangel zwischen den Kontrahenten, wobei einer der Täter mit einem Messer Stichbewegungen in Richtung des Mannes ausführte und ihn anschließend mit Schlägen malträtierte. Die Mutter des Kindes kam währenddessen dazu und drohte, die Polizei zu rufen, woraufhin die drei Männer mit Autos flüchteten. Ihr Opfer erlitt Prellungen, Nasenbluten und leichte Schnittverletzungen am Arm und am Auge. Erste Ermittlungen der Beamten führten zur Namhaftmachung zweier Täter, die bereits polizeibekannt sind.