Streit auf Kinderspielplatz

Polizeimeldung vom 05.06.2015
Neukölln

Nr. 1343
Der Streit zweier kleiner Jungs führte gestern Abend in der Neuköllner Grenzallee zu einem Gerangel zwischen Angehörigen zweier Familien.
Gegen 21.25 Uhr gerieten mehrere Kinder auf einem Spielplatz in Streit, in den sich zunehmend Erwachsene einmischten. Schließlich entwickelten sich zwei Streitparteien aus insgesamt 50 Menschen. Als die alarmierten Polizisten eintrafen, fanden sie auf dem Gehweg einen 30-Jährigen mit einer blutenden Platzwunde an der Augenbraue vor. Seinen Angaben zufolge sei er zuvor von vier Unbekannten mit Messern und einem Gewehr bedroht und einer Flasche geschlagen worden. Dann seien die Männer mit einem Auto davon gefahren.
Im Zuge der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass der 30-Jährige zuvor eine schwangere Frau in einer Wohnung geschlagen haben soll. Die Frau kam vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Der Mann wurde ambulant versorgt.
Der genaue Hintergrund der Streitereien ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei der Direktion 5.