Vorfälle bei Gegenkundgebungen

Polizeimeldung vom 11.04.2015
Pankow

Nr. 0879
Zu Übergriffen kam es gestern Abend bei Gegenveranstaltungen zu einer Kundgebung der NPD gegen Gentrifizierung in Prenzlauer Berg. Mit Beginn der Kundgebung, gegen 19 Uhr, wurden aus den Reihen der Gegenveranstaltungen heraus, die mit ca. 550 Personen in unmittelbarer Nähe und mit ca. 350 Personen an den Schönhauser Allee Arcaden angetreten waren, Eier, Farbbeutel und pyrotechnische Gegenstände in Richtung der Polizeibeamten und Kundgebungsteilnehmer geworfen. Als gegen 20 Uhr die Veranstaltung von der NPD beendet wurde, beruhigte sich sofort die Lage und die Polizisten begleiteten die nun ehemaligen Versammlungsteilnehmer zu deren Schutz vor eventuellen weiteren Übergriffen bis zum S-Bahnhof Schönhauser Allee.
Es wurden insgesamt vier Strafermittlungsverfahren, unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetzes, Sachbeschädigung und Körperverletzung zum Nachteil von Polizeibeamten eingeleitet. Ein Polizist erlitt ein Knalltrauma, verblieb aber im Dienst.