Erst beleidigt, dann geschlagen

Polizeimeldung vom 20.02.2015
Mitte

Nr. 0420

Zu einer fremdenfeindlichen Beleidigung und anschließenden Körperverletzung kam es gestern Abend in Mitte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll ein Unbekannter gegen 18.45 Uhr in einem Einkaufscenter in der Grunerstraße zunächst einen 42-Jährigen aufgrund seiner Herkunft beleidigt haben. Nach der Beleidigung soll er dem Mann mit beiden Fäusten ins Gesicht geschlagen haben. Als er sich anschließend entfernen wollte, versuchte der Geschlagene, seinen Widersacher festzuhalten. Ein Sicherheitsmitarbeiter des Einkaufszentrums wurde auf die Situation aufmerksam und versuchte ebenfalls, den Mann festzuhalten. Der Unbekannte konnte sich jedoch losreißen und flüchtete über die Dircksenstraße in unbekannte Richtung. Der 42-Jährige erlitt Verletzungen am Kopf, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.