Straftaten in Straßenbahn – Tatverdächtige stellen sich

Polizeimeldung vom 16.02.2015
Treptow - Köpenick

Nr. 0385

Nach der Öffentlichkeitsfahndung vom 2. Februar 2015 haben sich nunmehr die beiden gesuchten Tatverdächtigen bei der Polizei Berlin gestellt. Es handelt sich um zwei Männer im Alter von 24 und 29 Jahren. Der Polizeiliche Staatsschutz führt die weiteren Ermittlungen.

Ursprungsmeldung Nr. 0269 vom 02.02.2015

Straftaten in Straßenbahn – Kriminalpolizei bittet um Mithilfe

Mit der Veröffentlichung von Bildern zweier Tatverdächtiger zu einer gefährlichen Körperverletzung und zum Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in einer Straßenbahn in der Köpenicker Wendenschloßstraße bittet der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes um Mithilfe.
Am Mittwoch, den 15. Oktober 2014, bedrohten zwei Männer kurz vor 22 Uhr an der Haltestelle „Betriebshof Köpenick“ in der Straßenbahn der Linie 62 im Zug sitzende Fahrgäste. Kurz bevor beide an der Haltestelle ausstiegen, besprühten sie einen Fahrgast gezielt mit Reizgas und verließen mit „Sieg Heil“-Rufen die Bahn.

Die Polizei fragt:

  • Wer kennt die abgebildeten Männer und kann Angaben zu ihrer Identität machen?

Hinweise nimmt der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes im Bayernring 44 in Tempelhof unter der Telefonnummer (030) 4664 – 953 227 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.