Autofahrer flüchtet nach Unfall

Polizeimeldung vom 29.12.2014
Tempelhof - Schöneberg

Nr. 3081

In der vergangenen Nacht ist ein Autofahrer nach einem Unfall in Tempelhof offenbar zu Fuß geflüchtet. Mehrere Autofahrer riefen gegen 1.20 Uhr die Polizei zu einem stark beschädigten Auto, das ohne Fahrer im linken Fahrstreifen der Stadtautobahn in Richtung Neukölln stand. Ermittlungen zufolge stieß der Wagen offenbar zwischen den Anschlussstellen Oberland- und Gradestraße rechts gegen einen Betonpoller, woraufhin der Fahrer vermutlich die Kontrolle über das Auto verlor, sich der Wagen überschlug und auf den Rädern im linken Fahrstreifen zum Stehen kam. Anschließend war der Autofahrer offenbar zu Fuß vom Unfallort geflüchtet. Während der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die BAB 100 ab der Abfahrt Oberlandstraße in Richtung Britzer Tunnel rund dreieinhalb Stunden gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 hat den Fall übernommen.