Busfahrer gebissen

Polizeimeldung vom 27.12.2014
Treptow - Köpenick

Nr. 3067
Zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Fahrgast und einem Busfahrer kam es gestern Nachmittag im Ortsteil Baumschulenweg. Ein Autofahrer alarmierte gegen 17.40 Uhr die Polizei in die Kiefholzstraße, da er ein Gerangel zwischen zwei Personen in einem Linienbus sah. Eintreffenden Polizisten schilderte der 50-jährige BVG-Busfahrer folgenden Sachverhalt: Er hatte einen Fahrgast an der Haltestelle Baumschulenstraße/Kiefholzstraße aufgefordert den Bus zu verlassen, da sein Busticket nicht mehr gültig war. Beim Aussteigen habe der 18-Jährige ihn bespuckt und als er ihn nun festhalten wollte, kam es zum Gerangel, in dessen Verlauf der junge Mann ihn zweimal biss und mit der Faust ins Gesicht schlug. Rettungskräfte der Feuerwehr versorgten den verletzten Busfahrer im Rettungswagen, der 18-jährige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen vor Ort entlassen und muss sich nun wegen einer gefährlichen Körperverletzung verantworten.