Statt Kaffee kam Kokain – 33 Kilo sichergestellt

Polizeimeldung vom 18.12.2014

Nr. 2986
Nicht nur Rohkaffee sondern auch eine Tasche mit 33 Kilo Kokain wurde an eine Kaffeerösterei in Berlin geliefert. Als die Mitarbeiter der Rösterei gestern gegen 10 Uhr einen angelieferten Container öffneten, fanden sie neben dem Kaffee auch eine Tasche mit 33 Kilo Kokain. Von alarmierten Beamte der Polizei Berlin wurde das Rauschgift beschlagnahmt.
Die Lieferung stammte aus Brasilien und wurde über Bremerhaven nach Berlin geliefert.
Die Ermittlungen zu den unbekannten Tätern und die Frage warum das Rauschgift bis zur Auslieferung an die Kaffeerösterei nicht entnommen wurde, ist Gegenstand der Ermittlungen eines Rauschgiftkommissariats des Landeskriminalamtes.