Werbetafel angezündet – Einsatzwagen der Polizei mit Stein beworfen

Polizeimeldung Nr. 2146 vom 13.09.2014
Mitte

Aus einer Gruppe von etwa fünf bis sieben Personen heraus, wurde ein Polizeifahrzeug heute früh in Mitte mit einem Stein beworfen.
Gegen 3.20 Uhr alarmierten Passanten die Berliner Feuerwehr und Polizei in die Köpenicker Straße, nachdem sie dort an einer BVG-Haltestelle einen brennenden Glasreklamekasten bemerkt hatten. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand, durch den sowohl der Werbekasten zerstört, als auch das Wartehaus in Mitleidenschaft gezogen wurden.
Nachdem die Einsatzbeamten die Befragung der Passanten vor Ort beendet und mit ihrem Wagen den Tatort verlassen hatten, wurde aus der Gruppe heraus, die sich zu diesem Zeitpunkt in unmittelbarer Nähe eines linksalternativen Szene-Objektes befand, einen Stein gegen das fahrende Polizeifahrzeug geworfen. Hierbei wurde der Einsatzwagen getroffen und beschädigt. Die Tatverdächtigen flüchteten unerkannt. Die im Fahrzeug fahrenden Beamten blieben glücklicherweise unverletzt. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt führt die Ermittlungen und prüft derzeit, ob die beiden Taten in Zusammenhang stehen.