Schwerer Raub U-Bahnhof Neukölln

Polizeimeldung Nr. 2066 vom 03.09.2014
Neukölln
27.02.2014

Die Öffentlichkeitsfahndung ist nicht mehr aktuell!

Am Donnerstag, dem 27. Februar 2014 stand gegen 1.35 Uhr ein 26-Jähriger auf dem U-Bahnhof Neukölln, als er von einem Unbekannten angesprochen wurde. Der Mann verlangte von ihm die Herausgabe seines Handys und drohte mit einem Messer in der Hand. Der Bedrohte zeigt ihm sein sehr altes Handy und ging weiter.

Der Täter verfolgte ihn, holte ihn auf der Mittelebene des Bahnhofes wieder ein, bedrohte ihn abermals mit seinem Messer und verlangte nun die Herausgabe von Geld. Der Überfallene gab ihm einen Geldschein und setzte seinen Weg zum Ausgang des Bahnhofs fort. Auf der Karl-Marx-Straße holte der Täter ihn erneut ein und wollte ihn nun mit dem Messer angreifen. Diesen Angriff wehrte der Überfallene mit einer Bierflasche ab und alarmierte die Polizei. Unmittelbar nach dem Angriff flüchtete der Räuber in unbekannte Richtung.