Mutmaßlicher Haaranzünder nach Öffentlichkeitsfahndung festgenommen

Polizeimeldung Nr. 1939 vom 21.02.2015
Charlottenburg - Wilmersdorf

Nr. 0432

Ein mit Bildern gesuchter Mann wurde in der vergangenen Nacht in Schmargendorf festgenommen. Wie berichtet hatte ein Unbekannter am 2. Juni 2014 einer 17-Jährigen im U-Bahnhof Zoologischer Garten die Haare angezündet. Nach der Veröffentlichung von besseren Fahndungsfotos des Tatverdächtigen am vergangenen Donnerstag, den 19. Februar 2015, erkannte ein Polizeibeamter den abgebildeten Mann im Fernsehen wieder und es begann eine intensive Fahndung nach ihm. Kurz nach 1 Uhr nahmen Beamte den 28-Jährigen, gegen den mittlerweile ein Haftbefehl erwirkt und durch die Staatsanwaltschaft Berlin ausgestellt wurde, in einer Wohnung in der Breite Straße fest. Er soll noch heute einem Ermittlungsrichter zur Verkündung des Haftbefehles vorgeführt werden.

Angepasste Ursprungsmeldung Nr. 0412 vom 19.02.2015

Ein bis dato unbekannter Mann hatte am 2. Juni 2014 einer 17-Jährigen im U-Bahnhof Zoologischer Garten die Haare angezündet.

Der Unbekannte wurde bereits rund eine halbe Stunde vor der Tat am Bahnsteigzugang zur Linie U9 videografiert.

Zudem meldete sich nach der Veröffentlichung der ersten Fahndungsfotos im Dezember 2014 eine weitere Frau bei der Polizei und zeigte an, dass auch ihr die Haare angezündet wurden. Die damals 25-Jährige befand sich am Freitag, den 16. Mai 2014 gegen 15.50 Uhr im Ostbahnhof auf einer Treppe zu den Bahnsteigen. Damals trat ein Mann von hinten an sie heran und entzündete ihre Haare. Anschließend gelang ihm die Flucht. Die junge Frau löschte die Flammen selbst und kam mit dem Schrecken davon.