Brennendes Taschentuch auf Autoreifen abgelegt - Zeuge verfolgt Tatverdächtigen

Polizeimeldung vom 14.09.2021
Tempelhof-Schöneberg

Nr. 2054
Dem couragierten Einschreiten eines Zeugen ist es zu verdanken, dass Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 45 in der vergangenen Nacht einen Mann in Friedenau festnehmen konnten, der zuvor ein brennendes Taschentuch auf den Reifen eines geparkten Autos gelegt haben soll.
Kurz nach Mitternacht beobachtete der 37-jährige Zeuge einen Mann in der Saarstraße dabei, wie er ein brennendes Taschentuch auf den Reifen eines geparkten Peugeot gelegt haben soll und sich anschließend entfernte. Der Zeuge verfolgte den Mann und alarmierte zwischenzeitlich die Polizei. Die Einsatzkräfte nahmen kurz darauf den Tatverdächtigen im Alter von 37 Jahren fest. Eine Atemalkoholmessung bei dem Festgenommenen ergab einen Wert von 1,3 Promille. Bei der anschließenden Vernehmung des Mannes ergab sich der Verdacht, dass er kurz vor der Tat ein Wahlplakat beschädigt haben soll. Hinweise darauf, dass er politisch motiviert gehandelt haben soll, gibt es derzeit nicht.