SE TL B - Mietermanagement und Versorgung

Haus und Ausrüstungsgegenstände (Schutzweste, Helm, Verschiedene Waffen etc.)
Bild: Polizei Berlin

 Das Referat SE TL B ist zuständig für das Beschaffen und Unterhalten von Waffen, Munition, Einsatzgeräten, Bekleidung und Ausrüstung, insbesondere für den Polizeivollzugsdienst.

Außerdem wird dort zentral die Ausstattung der Polizeibehörde mit Möbeln und Materialien für den Geschäftsbedarf sichergestellt.

Ausgewählte Zahlen zum Referat:

  • 148 Mitarbeiter in den Gruppen Mietermanagement (72), Waffen, Geräte und Geschäftsbedarf (34), Bekleidung (42)
  • Mietportfolio von rund 500 Gebäuden (400.000 m²) auf 70 Liegenschaften (ca. 3 Mio. m² Grundstücksfläche)
  • Betreuung aller Waffen der Berliner Polizei und ca. 330 unterschiedlichen Einsatzgeräten
  • Beschaffung von ca. 400 Dienstkleidungsartikeln und Einkleidung von 19.900 Dienstkleidungsträger
  • Beschaffung von ca. 64 Mio. Blatt Papier im Jahr für sämtliche Organisationseinheiten der Berliner Polizei
  • Sicherheitslogistik mit über 26.000 gestellten Absperrgittern und 47.000 m³ Transportgut im Jahr

Mietermanagement:

Das Mietermanagement vertritt als zentraler Ansprechpartner für die Ämter und Direktionen der Berliner Polizei sowie die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM GmbH) die Mietinteressen der Polizei. Von dort werden sämtliche Mietverträge mit der BIM GmbH abgeschlossen, alle Baubedarfe der polizeilichen Nutzer fachlich bewertet und bei der BIM GmbH zur Umsetzung beantragt. Die Baumaßnahmen der BIM GmbH in polizeilichen Liegenschaften werden unter Geltendmachung der Polizeilichen Bedarfe qualifiziert begleitet.

Daneben beschafft das Mietermanagement zentral für die gesamte Berliner Polizei Möbel, Kleinelektrogeräte, Gardinen/Lamellen, Wäsche u.v.m.

Kleinere interne Umzüge von Organisationseinheiten werden ebenso durch die dezentralen Sicherheitslogistikteams durchgeführt wie der Transport von Asservaten. Die Sicherheitslogistiker stellen außerdem stadtweit Absperrgitter und bringen im Rahmen von Großlagen Unterstützungskräfte aus anderen Bundesländern unter.

Waffen und Geschäftsbedarf:

Der Bereich übernimmt im Rahmen der Auftragswirtschaft die Beschaffung von Waffen, Munition und sonstigen Einsatzgeräten sowie die Instandsetzung der Waffen und Einsatzgeräte. Hier erarbeitet der Bereich zusammen mit den Bedarfsträgern im Rahmen eines Fachausschusses Standards und Richtlinien zur bedarfsgerechten Ausstattung der Behörde mit Einsatzmitteln und stellt die Ausrüstung der Mitarbeiter der Behörde u.a. mit ballistischen Schutzwesten sicher.

Hier steht man den Dienststellen als Ansprechpartner in allen waffen- und munitionstechnischen Fragen beratend zur Seite.

Zusätzlich obliegt dem Bereich die Versorgung der Berliner Polizei mit Materialien des Geschäftsbedarfs (Papier, Ordner, Schreibutensilien, Stempeln etc.).

Bekleidung:

Der Bekleidungsservice ist zuständig für das Bekleidungswesen in der Polizei Berlin und beschafft zentral sämtliche Sonder- und Einsatzbekleidung, beschafft die Arbeitsschutzausstattungen der SE und unterstützt die Direktionen bei der Beschaffung diverser Arbeitsschutzausstattungen und -mittel.

Das Sortiment umfasst dabei über 170 Artikel in bis zu 24 Größen. Im Rahmen der Produktinnovation wird in enger Zusammenarbeit mit den Bedarfsträgern und zuständigen Personalvertretungen Dienstkleidung neu- bzw. weiterentwickelt. Leistungsbeschreibungen werden entsprechend aktualisiert und Innovationen technisch geprüft. Innerhalb der Regress- und Schadensbearbeitung erfolgt hier auch die Begutachtung von beschädigter Dienst-/Zivilkleidung.

Die Mitarbeiter/innen der Polizei Berlin werden in der zentralen Bekleidungskammer in der Friesenstraße mit der für ihren Verwendungsbereich notwendigen Sonder- und Einsatzbekleidung ausgestattet.

Die Bekleidungskammer ist auch zuständig für die personengenaue Nachweisführung und ist Ansprechpartner bei beschädigter Kleidung. Die Instandsetzung von beschädigter bzw. verunreinigter Dienstbekleidung erfolgt jeweils durch Vertragsfirmen.

Die Allgemeine Dienstbekleidung in der Farbe Blau wird durch den Kooperationspartner Zentraldienst der Polizei Brandenburg (ZDPol) beschafft.