Wer darf wählen?

Wahlurne mit Aufschrft: 26. Mai 2019 - Ihre Stimme für Europa
Bild: Braun Grafikdesign

Sie haben das Recht, in Deutschland Ihre Stimme für das Europäische Parlament abzugeben, wenn Sie:

  • die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsbürgerschaft eines anderen Mitgliedsstaats der EU haben,
  • am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sind,
  • in Deutschland leben und seit mindestens 3 Monaten Ihren Wohnsitz in der EU haben oder deutscher/deutsche Staatsbürger/-in sind, der oder die im Ausland lebt, und
  • in das Wählerverzeichnis an Ihrem Wohnort eingetragen sind.

Alle, die in Deutschland wählen dürfen, können hier auch für das Europäische Parlament kandidieren.

Wählen nur mit Eintrag ins Wählerverzeichnis
Bürgerinnen und Bürger aus anderen EU-Staaten, die in Deutschland leben, sollten frühzeitig prüfen, ob sie an ihrem Wohnort in das Wählerverzeichnis eingetragen sind. Auch Deutsche, die dauerhaft im Ausland leben, müssen einen Antrag stellen, um ins Wählerverzeichnis aufgenommen zu werden. Bis zum 5. Mai 2019 können Sie die Aufnahme ins Wählerverzeichnis beantragen. Wie das in Berlin geht und an wen Sie sich wenden müssen, erfahren Sie bei der Landeswahlleiterin von Berlin.