Stadthauptsekretär_in

  • Dienststelle:
    Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin
    Abteilung: Finanzen, Personal und Wirtschaftsförderung – SE Finanzen und Personal -
  • Berufsfeld:
    Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • Laufbahngruppe:
    Mittlerer Dienst (Laufbahngruppe 1)
  • Bezeichnung:
    Stadthauptsekretär_in
  • Besoldungsgruppe:
    A 8
  • Besetzbar:
    sofort
  • Kennzahl:
    147/2017
  • Vollzeit/Teilzeit?
    Teilzeit oder Vollzeit
  • Wochenstunden:
    40
  • Arbeitsgebiet:
    Die Bezirkskasse ist ein verwaltungsinterner Dienstleister für das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin und versteht sich in erster Linie als Servicebereich für die verschiedenen Abteilungen des Bezirksamtes. Die Bezirkskasse ist für die Buchführung und den gesamten Zahlungsverkehr des Bezirksamtes sowie die Bearbeitung von Inkassoangelegenheiten zuständig.
    Da die Bezirkskasse als interner Servicebereich keine festgelegten Sprechzeiten bedient, kann die Arbeitszeit im Rahmen der für die Teilnahme an der flexiblen Arbeitszeit geltenden bezirklichen Regelung unter Berücksichtigung der dienstlichen Belange weitestgehend flexibel gestaltet werden.

    Welche Aufgaben erwarten Sie?
    Die Sachbearbeitung Zahlungsverkehr beinhaltet insbesondere die Erledigung folgender Aufgaben:
    Korrespondenz mit den Kreditinstituten und der Landeshauptkasse
    Geldbestände überwachen, Guthaben abführen
    Führung des Schecküberwachungsbuches
    Prüfung der Kontoauszüge und Klärung von Unstimmigkeiten
    Bearbeitung von Nachforschungsaufträgen
    Abwicklung unbarer Zahlungen einschließlich der Zahlungen im Außenwirtschaftsverkehr, im OPEN/PROSOZ-Verfahren, im ISJB-Verfahren, im Hess-Verfahren (Multifunktionsterminals), LABO Ge-bührenkasse sowie des Buchungsausgleichs
    Bearbeitung der Zahlungen im Datenträgeraustausch (erstellen und einlesen des DTA)
    Bearbeitung von Scheckeinreichungen
    Beschaffung von Zahlungsverkehrsvordrucken
    Kassierer_in für Wertpapiere, Ermittlung und Feststellung des Wer-tebestandes
    Erledigung der Tagesabschlussarbeiten

    Im Rahmen der Sachbearbeitung für Inkassofälle sind Sie insbesondere mit folgenden Tätigkeiten befasst:
    Anlage und Endabgabe der Inkassovorgänge
    persönliche, telefonische und schriftliche Kommunikation bzw. Kor-respondenz mit Schuldnern, Rechtsanwälten, Krankenkassen und anderen Behörden (z.B. Sozialämter, Bürgerämter, Agentur für Arbeit)
    Erstellen von Aufrechnungs- und Vollstreckungsersuchen an Krankenkassen, Finanzämter und andere Behörden
    Anmelden von Ansprüchen bei Rechtsanwälten und Gerichten im Zuge von Insolvenzverfahren und außergerichtlichen Schuldenbe-reinigungsplänen
    Beantragung von Mahnbescheiden beim zuständigen Mahngericht
    Beantragung von Vollstreckungsbescheiden und Zwangsvollstre-ckungsmaßnahmen beim zuständigen Amtsgericht
    Prüfung und Entscheidung über Ratenzahlungsanträge
    Berechnung von Verzugs- und Stundungszinsen
    Vorbereitung zur Entscheidung bei Veränderungen von Ansprüchen
    Überwachung der Zahlungseingänge und Führung von Tilgungslisten
    Führen von Statistiken
  • Anforderungen:
    Formale Anforderungen:
    Für die ausgeschriebene Stelle wird eine belastbare, leistungsfähige und dienstleistungsorientierte Persönlichkeit gesucht, die die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für die Laufbahnfachrichtung des allgemeinen Verwaltungsdienstes, Laufbahnzweig des nichttechnischen Verwaltungsdienstes, Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt erfüllt.
    Die Stellenausschreibung richtete sich ausschließlich an entsprechende Beamtinnen/Beamte der Besoldungsgruppe A 7, deren letzte Beförderung mindestens ein Jahr zurückliegt.

    Was erwarten wir ansonsten von Ihnen?
    Im Idealfall sollten Sie bereits über die für die Aufgabenerfüllung unabdingbar erforderlichen PC- Anwenderkenntnisse im Fachverfahren Profiskal in den Modulen:
    Kassenmodul (DKW),
    Mittelbewirtschaftung (DHB),
    Mahnung und Vollstreckung (DMV)
    sowie im Fachverfahren Multicash verfügen.
    PC-Anwenderkenntnisse der Standardsoftware MS Office werden vorausgesetzt.
    Außerdem erwarten wir
    grundlegende Kenntnisse der haushaltsrechtlichen Vorschriften, insbesondere der LHO und der AV LHO sowie der VV Kassen-Profiskal und Fachkenntnisse im Verwaltungsvollstreckungsrecht (insbesondere VwVG).

    Aufgrund des erforderlichen schriftlichen, telefonischen und persönlichen Kontaktes mit Kundinnen/Kunden sind ein gutes Ausdrucksvermögen, Argumentationsgeschick sowie Diversity-Kompetenz sehr wichtig.

    Erwünscht sind weiterhin allgemeine Verwaltungskenntnisse, Kenntnisse im Kosteneinziehungs- und Mahnwesen sowie im Pfändungs- und Insolvenzrecht.
  • Anforderungsprofil:
    Das Anforderungsprofil kann bei Bedarf bei FinPers I angefordert werden.
  • Bewerbungsfrist:
    03.11.2017
  • Bewerbungsanschrift:
    Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin
    - FinPers I -
    John-F.-Kennedy-Platz
    10820 Berlin
  • Bewerbungsunterlagen:
    Aussagekräftige Bewerbungen sind mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (An-schreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, die Ausbildung/Studium und bestandene Prüfungen dokumentieren, sowie Arbeitszeugnisse bisheriger Arbeitgeber ggf. Nachweis über eine Schwerbehinderung) innerhalb von 3 Wochen nach Veröffentlichung unter Angabe der Kennzahl an das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin – FinPers I – John-F-Kennedy-Platz, 10825 Berlin zu richten. Die Bewerbung kann auch elektronisch an die E-Mail-Adresse: Bewerbung@ba-ts.berlin.de gesandt werden.

    Beschäftigte des öffentlichen Dienstes legen bitte eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht unter Angabe der personalaktenführenden Stelle bei.

    Wird die Rücksendung von Bewerbungsunterlagen in Papierform gewünscht, so fügen Sie bitte einen frankierten Briefumschlag bei. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung stehen, werden nicht erstattet.
  • Hinweise:
    Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

    Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

    Das Anforderungsprofil kann bei Bedarf bei FinPers I angefordert werden.

    Bewerber_innen werden gebeten, dafür zu sorgen, dass unverzüglich eine aktuelle dienstliche Beurteilung über sie erstellt und zu ihrer Personalakte genommen wird, sofern die letzte Beurteilung älter als ein Jahr ist.
  • Ansprechperson:
    Frau Schwemin
  • Telefon:
    90277-2709
  • E-Mail:

Informationen

  • Erstellt am 05.10.2017 um 13:51:14
  • Zuletzt aktualisiert am 05.10.2017 um 13:51:14
  • Diese Stelle finden Sie auch unter der Kurzadresse http://www.berlin.de/stellen/20416.

Hinweise

Für die Inhalte der jeweiligen Stellenangabe ist die ausschreibende Stelle verantwortlich.
Sie können eine neue Suche durch Anklicken des Links "Start- / Suchseite" starten.

Download

Dieses Angebot als PDF herunterladen

Typ: PDF-Dokument

Download