Koordinator/in des Integrationsprogramms BENN (Berlin entwickelt neue Nachbarschaften)

Diese Stellenausschreibung ist bereits beendet und die Bewerbungsfrist abgelaufen.

Bitte informieren Sie sich unter www.berlin.de/stellen über aktuelle Stellenausschreibungen.

  • Dienststelle:
    Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
    Stadtentwicklungsamt
  • Berufsfeld:
    Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • Laufbahngruppe:
    Gehobener Dienst (Laufbahngruppe 2)
  • Bezeichnung:
    Koordinator/in des Integrationsprogramms BENN (Berlin entwickelt neue Nachbarschaften)
    Vier Stellen
  • Entgeltgruppe:
    9
  • Besetzbar:
    sofort
  • Kennzahl:
    4200/38- 41
  • Vollzeit/Teilzeit?
    Teilzeit oder Vollzeit
    Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich, wenn sie vollzeitnah erfolgt.
  • Arbeitsgebiet:
    Als Koordinator/in des Integrationsprogramms BENN sind Sie verantwortlich für den Aufbau einer standortbezogenen Steuerungs- und Beteiligungsstruktur und nehmen an Beteiligungsgremien und an Steuerungsrunden auf bezirklicher und Landesebene teil. Sie führen Vergabeverfahren und investive integrationsbezogene Projekte der Städtebauförderung und des Investitionspaktes Soziale Integration im Quartier durch.
    Sie arbeiten eng mit dem Integrationsbeauftragten und der Flüchtlingskoordination des Bezirks zusammen.
    Sie werden vermittelnd bei Konflikten zwischen Verfahrensbeteiligten tätig.
    Darüber hinaus begleiten Sie Städtebaufördermaßnahmen im Umfeld der BENN-Standorte und sind die Schnittstelle zwischen relevanten Ämtern innerhalb der Bezirksverwaltung in Bezug auf die standortbezogenen Integrationsanforderungen.
  • Anforderungen:
    Formale Anforderungen:
    Sie verfügen über den Abschluss einer (Fach-) Hochschule oder den Bachelor in den Fachrichtungen Betriebswirtschaft, Verwaltungsfach- bzw. Verwaltungsbetriebswirtschaft, Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Stadt-, Regionalplanung, Landschaftsplanung, Management, Urbanistik, Geografie oder Verwaltungslehrgang II oder sonstige Beschäftigte mit vergleichbaren Fachkenntnissen und Fähigkeiten.

    Fachliche Anforderungen :
    Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse von sozialen und stadtplanerischen Zusammenhängen der BENN-Standorte. Sie haben Kenntnisse des Vertrags- und Vergaberechts sowie auf dem Gebiet der Projektsteuerung und des -managements. Darüber hinaus sind Sie sehr sicher im Umgang mit dem Office-Paket und versiert in der Nutzung des Internets und Berliner Intranets.

    Außerfachliche Anforderungen :
    Gesucht wird eine sehr belastbare Person, die sich durch ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft auszeichnet und fähig ist, die vorhandenen Ressourcen bedarfsgerecht einzusetzen. Darüber hinaus legen Sie eine strukturierte, eigenständige Arbeitsweise an den Tag und zeichnen sich durch ein hohes Maß an Motivation aus.
  • Bewerbungsfrist:
    13.10.2017
  • Bewerbungsanschrift:
    Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
    Abteilung Stadtentwicklung, Gesundheit, Personal und Finanzen
    Steuerungsdienst mit Personal- und Finanzservice
    Fachbereich Personal - Pers 201 -
    12591 Berlin
  • Bewerbungsunterlagen:
    Bitte übersenden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennzahl in schriftlicher Form oder per Email an: Karriere@ba-mh.berlin.de.

    Die Bewerbung sollte Ihre Motivation erkennen lassen und zwingend neben dem Anschreiben auch einen Lebenslauf sowie Zeugnisse, welche Ihre Qualifikation belegen, enthalten. Fügen Sie darüber hinaus ein Arbeitszeugnis (nicht älter als ein Jahr) bei, beziehungsweise tragen Sie dafür Sorge, dass diese/s unverzüglich nachgereicht wird.
    Es ist eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle beizufügen.

    Es wird darauf hingewiesen, dass ausschließlich vollständige Bewerbungsunterlagen im Auswahlprozess Berücksichtigung finden.
    Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen eingereichte Bewerbungs-unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens nur persönlich abgeholt werden können beziehungsweise nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist oder die Unterlagen per Fachpost zurückgesandt werden können. Ansonsten werden die Unterlagen nach Ablauf von drei Monaten unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.
    Bitte beachten Sie, dass Kosten (einschließlich Fahrkosten etc.), die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, leider nicht erstattet werden können.
  • Hinweise:
    Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie uns in Ihrer Bewerbung auf eine eventuelle Schwerbehinderung hin und fügen Sie entsprechende Nachweise bei.
    Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.
  • Ansprechperson:
    Ansprechpartner/in für Fragen zu dem Arbeitsgebiet ist Herr Fasel. Er ist unter der E-Mail jens.fasel@ba-mh.berlin.de oder telefonisch zu erreichen.
    Zur Abforderung des ausführlichen Anforderungsprofils bzw. bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Fasel unter der E-Mail jens.fasel@ba-mh.berlin.de .
  • Telefon:
    030/90293-5111
  • E-Mail:

Informationen

  • Erstellt am 12.09.2017 um 09:52:33
  • Zuletzt aktualisiert am 13.09.2017 um 10:54:51
  • Diese Stelle finden Sie auch unter der Kurzadresse http://www.berlin.de/stellen/19959.

Hinweise

Für die Inhalte der jeweiligen Stellenangabe ist die ausschreibende Stelle verantwortlich.
Sie können eine neue Suche durch Anklicken des Links "Start- / Suchseite" starten.

Download

Dieses Angebot als PDF herunterladen

Typ: PDF-Dokument

Download