Magistratsdirektorin bzw. Magistratsdirektor

Diese Stellenausschreibung ist bereits beendet und die Bewerbungsfrist abgelaufen.

Bitte informieren Sie sich unter www.berlin.de/stellen über aktuelle Stellenausschreibungen.

  • Dienststelle:
    Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
    Serviceeinheit Personal
  • Berufsfeld:
    Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • Laufbahngruppe:
  • Bezeichnung:
    Magistratsdirektorin bzw. Magistratsdirektor
  • Besoldungsgruppe:
    A 15
  • Besetzbar:
    ab 01.06.2016
  • Befristung:
    Die Übertragung der Funktion erfolgt gemäß § 5 Abs. 3 Verwaltungsreform-Grundsätze-Gesetz (VGG) zunächst befristet
  • Kennzahl:
    3304-PS L
  • Vollzeit/Teilzeit?
    Teilzeit oder Vollzeit
    Bei einer Teilzeitbeschäftigung ist nur eine vollzeitnahe Beschäftigung möglich
  • Wochenstunden:
    40
  • Arbeitsgebiet:
    Leitung der Serviceeinheit Personal
  • Anforderungen:
    - Leitung der Serviceeinheit (SE) Personal mit den Bereichen Personalstelle (Personalaktenführung, Entgelt- und Besoldungszahlung, Abrechnungsstelle), Personalentwicklung, Ausbildung, Fortbildung, Gesundheitsmanagement, Arbeitsschutz, Wissensmanagement, Fachberatung Sucht, Konfliktberatung, IPV-Anwendersystembetreuung und Widerspruchsbearbeitung in Personalangelegenheiten
    - Fach- und Ergebnisverantwortung nach dem VGG für die in der SE Personal zu erbringenden Produktbereiche
    - Erfüllung der Rechte und Pflichten als Beauftragte / Beauftragter für den Haushalt mit vollumfänglicher Kostenstellenverantwortung
    - Verantwortung für die Personalplanung und –auswahl, den Personaleinsatz, die Personalbetreuung sowie die Personalentwicklung in der Serviceeinheit
    - Verantwortung für die Erfüllung der für die SE Personal festgelegten Aufgaben unter Einhaltung der betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen
    - Entscheidungsverantwortung als Vertreterin / Vertreter der Dienststelle in Personal- und personalvertretungsrechtlichen Angelegenheiten gemäß der Befugnisübertragung durch die Bezirksbürgermeisterin / den Bezirksbürgermeister (§ 9 PersVG)
    fachliche Beratung der Bezirksamtsmitglieder, der Amts-, SE- und Büroleitungen sowie anderer Führungskräfte und Beschäftigter
    - Sicherstellung der Dienstleistungsorientierung der SE Personal unter Beachtung der Belange der Beschäftigten, Führungskräfte sowie externer Kundinnen und Kunden
    - Qualitätsmanagement im Verantwortungsbereich
    - Leitung der Steuerungsgruppe Personal- und Gesundheitsmanagement
    - Entwicklung strategischer Konzepte und dienststelleninterner Regelungen
    - Vereinbarungen mit den Ämtern, anderen SE, dem Jobcenter und dem Eigenbetrieb Kindergärten City hinsichtlich der durch die SE Personal zu erbringenden Serviceleistungen
    - Besondere Belastungen: unterschiedlichste Problemlagen sowie häufiger Zeit- und Termindruck
  • Anforderungsprofil:
    Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes
    mehrjährige Erfahrung in der Personalarbeit
    Leitungserfahrung und Erfahrungen in der Personalführung
    verhandlungssichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
    erwünscht sind Erfahrungen in der Arbeit mit den Beschäftigtenvertretungen und politischen Gremien
  • Weitere Anforderungen:
    Fachliche Kompetenzen
    Als unabdingbar werden umfassende Kenntnisse und mehrjährige praktische Erfahrungen in deren Anwendung in folgenden Rechts- und Fachgebieten erwartet:
    - Arbeits-, Dienst- und Tarifrecht
    - Methoden des Personalmanagements
    - Beteiligungsrechte der Beschäftigtenvertretungen
    Aufgrund der Funktion als Beauftragte bzw. Beauftragter für den Haushalt sind sichere Kenntnisse des Berliner Haushaltsrechts, der Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung sowie der Budgetierung der Berliner Verwaltung wichtig.
    Darüber hinaus sind Kenntnisse zu den Themengebieten Ausbildung, Gesundheitsmanagement, Arbeitsschutz und Wissensmanagement erwünscht.

    Außerfachliche Kompetenzen
    Für die erfolgreiche Aufgabenwahrnehmung werden ausgeprägte Dienstleistungsorientierung, Entscheidungs- und Kommunikationsfähigkeit sowie überdurchschnittliche Führungskompetenzen als unabdingbar vorausgesetzt.
    Darüber hinaus werden eine hohe Belastbarkeit, Selbstständigkeit, Konfliktfähigkeit, Kooperationsverhalten, wirtschaftliches Handeln und Verhandlungsgeschick als sehr wichtig erachtet.
  • Bewerbungsfrist:
    20.05.2016
  • Bewerbungsanschrift:
    Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
    SE Personal - PS L
    10216 Berlin
  • Bewerbungsunterlagen:
    Weitere Informationen können dem Anforderungsprofil entnommen werden, welches beim Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, PS L (katjana.brennecke@ba-fk.berlin.de bzw. 90298 2208) angefordert werden kann.

    Es können sich auch Oberamtsrätinnen und Oberamtsräte des Landes Berlin bewerben, die sich bereits im Studium zum Erwerb der Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes befinden und alle anderen formalen Anforderungen erfüllen. Das Aufgabengebiet wird bei Besetzung der Stelle mit einer der genannten Personen ggf. zunächst nur eingeschränkt übertragen.
    Die Auswahl für die Übertragung der ausgeschriebenen Stelle erfolgt im Rahmen eines strukturierten Auswahlverfahrens.

    Anerkannte Schwerbehinderte und diesem Personenkreis gleichgestellte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
    Menschen mit Migrationshintergrund und Angehörige ethnischer Minderheiten werden ausdrücklich ermutigt sich zu bewerben, sofern sie die formalen Voraussetzungen erfüllen.

    Die Auswahlentscheidung wird aufgrund der Eignung getroffen.

    Hinweis zur zunächst befristeten Aufgabenübertragung
    Da es sich um ein Aufgabengebiet als Führungskraft mit Ergebnisverantwortung handelt, erfolgt die Übertragung der Funktion an Beamtinnen bzw. Beamte gemäß § 10a LBG i.V. mit § 5 Abs. 3 VGG zunächst im Beamtenverhältnis auf Probe.
    Bei Bewährung ist die unbefristete Übertragung der Führungsaufgaben vorgesehen.

    Bewerbungsunterlagen
    Bewerbungen sind bis zur genannten Frist unter Angabe der Kennzahl und Beifügung eines tabellarischen Lebenslaufes mit einer Tätigkeitsübersicht sowie des Nachweises über die Erfüllung der formalen Voraussetzungen an die abgegebene Adresse oder per E-Mail an katjana.brennecke@ba-fk.berlin.de zu richten.
    Bewerberinnen/Bewerber werden um Angabe der personalaktenführenden Stelle und Beifügung einer schriftlichen Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte gebeten.
    Im Rahmen des Auswahlverfahrens sind wir gehalten auch die aktuelle dienstliche Beurteilung (nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Soweit eine dienstliche Beurteilung nicht vorliegt, bitten wir die Erstellung unverzüglich einzuleiten.
    Aus Gründen der Portoersparnis werden wir - das Einverständnis voraussetzend - Unterlagen ggf. durch die Fachpost übersenden. Wir bitten daher um Angabe Ihres Stellenzeichens.

    Die Bewerberinnen und Bewerber werden um Angabe ihrer Telefonnummer und E-Mail-Adresse gebeten, um erforderlichenfalls eine kurzfristige Kontaktaufnahme zu ermöglichen.

    Kosten, die Ihnen im Rahmen des Auswahlverfahrens entstehen, werden nicht übernommen.
  • Ansprechperson:
    Fr. Brennecke
  • Telefon:
    +49 30 90298 2208
  • E-Mail:

Informationen

  • Erstellt am 20.04.2016 um 14:57:59
  • Zuletzt aktualisiert am 22.04.2016 um 11:08:13
  • Diese Stelle finden Sie auch unter der Kurzadresse http://www.berlin.de/stellen/11969.

Hinweise

Für die Inhalte der jeweiligen Stellenangabe ist die ausschreibende Stelle verantwortlich.
Sie können eine neue Suche durch Anklicken des Links "Start- / Suchseite" starten.

Download

Dieses Angebot als PDF herunterladen

Typ: PDF-Dokument

Download