Direkt zum Inhalt der Seite springen
Orte » Sehenswürdigkeiten

Neue Nationalgalerie

Neue Nationalgalerie
Neue Nationalgalerie (Foto: Staatliche Museen zu Berlin / F. Friedrich)

Für die Planung der Neuen Nationalgalerie wurde ein Mann berufen, dessen Architektur der Scharounschen Philharmonie nicht konträrer gegenüberstehen könnte. Während Scharoun seine Bauten ausgehend von ihrer Funktion, also von innen heraus konzipierte, mußte sich bei Mies van der Rohe die Funktion der Form unterordnen.

Mit seinem Leitspruch "Weniger ist mehr" wurde der Rheinländer zum Wegbereiter einer ganzen Architektengeneration, oft genug aber auch mißverstanden. Einfachste Formen waren für ihn kein Mittel zum rationellen, kostengünstigen Bauen - Mies van der Rohes Bauten waren oft genug außergewöhnlich teuer -, sondern Inseln der Ordnung und Klarheit in einem chaotischen, von den Ablagerungen der Jahrhunderte geprägten Umfeld. Seine Bauten sind Solitäre, ohne Rücksicht auf die Umgebung konzipiert und vor allem nutzungsneutral. Daraus folgte die Verknappung auf Stahlskelettkonstruktionen mit großen Glasfronten und flexiblen Grundrissen. Das bedeutet aber nicht, daß sich Mies van der Rohe der Bautechnik
unterworfen hätte.

So entwickelt sich die Wirkung der Neuen Nationalgalerie nicht nur aus ihrer Gesamtanlage heraus, sondern ist auch im Detail spürbar. Mies van der Rohe erhielt weitgehend Planungsfreiheit, schließlich war die öffentliche Forderung, der weltberühmte Architekt solle mit einem Bau in Berlin repräsentiert sein, der Auslöser des Projekts gewesen. Die 8,50 Meter hohe Halle, konstruiert unter der größten freitragenden Stahlplatte der Welt (im Inneren zwei nicht tragende Installationsschächte), steht auf einer steinernen Terrasse, unter der sich das eigentliche Museumsgeschoß befindet. Es öffnet sich nach Westen mit einer großen Glasfront zu einem mauerumwehrten Skulpturenhof.

Hier finden Sie weitere Museen.

( Text: Cobbers, Arnt: Architekturführer. Die 100 wichtigsten Berliner Bauwerke. Jaron Verlag(Gesicherte Verbindung) )
Adresse: Neue Nationalgalerie
Kulturforum, Potsdamer Straße 50
10785  Berlin
Telefon: 030 26 62 95 1
Internet: www.neue-nationalgalerie.de
Öffnungszeiten: Di-Fr 10-18 Uhr, Do bis 22 Uhr, Sa-So 11-18 Uhr
Eintrittspreise: 8,- Euro, ermäßigt 4,- Euro
Führungen: Führungen bitte erfragen unter 030 2 66 36 66
Architekt: Ludwig Mies van der Rohe
Stil: Nachkriegsmoderne West
Buch: Cobbers, Arnt: Architekturführer. Die 100 wichtigsten Berliner Bauwerke. Jaron Verlag(Gesicherte Verbindung)

Nahverkehr

Bus

Das Wetter

Wetterlage leicht bewölkt
9°C / 15°C
Weitere Aussichten…

Berlin entdecken

Berlin Touren
Touren, Spaziergänge, Dampferfahrten, Stadtrundfahrten und mehr »

Über 25 Accor Hotels in Berlin

Accor Hotels in Berlin
Geniessen Sie Komfort und Gastlichkeit zum kleinen Preis in den Berliner Accor Hotels! Übernachten Sie z.B. bei Mercure, Novotel, ibis, ibis budget... mehr »

Das Touristenticket

Berlin WelcomeCard
Berlin erleben und sparen mit der Berlin WelcomeCard! Freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und Rabatte bis zu 50%. mehr »

Geführte City-Radtouren 

Berlinonbike.de
Berlin on Bike bietet komfortable Leihräder und täglich geführte Radtouren: Mauertour, Oasen der Großstadt... mehr » 

Adagio Aparthotels

Accor - Aparthotel Adagio
Moderne und trendbewusste Aparthotels. Sich wohlfühlen, unabhängig sein und individuellen Freiraum genießen – auch in Berlin. mehr »

Kultur & Tickets 

Staatsballett Berlin "OZ - The Wonderful Wizard"
Events, Konzerte, Ausstellungen und mehr » 

Berlin.de auf Facebook 

Facebook
Werden Sie Fan von Berlin.de, dem offiziellen Stadtportal der Hauptstadt Deutschlands. mehr »