Studienvorbereitende Ausbildung & Ergänzungsfächer

Klasische Musikinstrumente und Noten
Bild: Alenavlad - Fotolia.com

Besonders begabte und leistungsbereite Schülerinnen und Schüler aller Fachgruppen, die den Berufswunsch eines musikorientierten Berufs in sich tragen, können sich nach Vollendung des 13. Lebensjahres um Aufnahme in die Fachgruppe Studienvorbereitende Ausbildung bewerben. Ein Eignungsvorspiel entscheidet. Die erweiterte musikalische Ausbildung für diesen Schülerkreis erfolgt in der Regel langjährig mit einem hohen Leistungsanspruch. Den Schülerinnen bzw. den Schülern entstehen für diese Ausbildung keine zusätzlichen Kosten. (Die Musikschule übernimmt ca. 1000,00 Euro pro Schüler im Jahr.) Dies ist eine sehr gute Möglichkeit, sich optimal elementar und künstlerisch auf die Anforderungen einer Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule vorzubereiten und die Befähigung zu erlangen, Konzerte der Musikschule in hoher künstlerischer Qualität mitgestalten zu können.

Fachgruppenleitung

Elvire Dörr / Ralf Kothe
Bitte fragen Sie telefonisch unter der 90297 – 4968 nach.

Studienvorbereitende Ausbildung

  • Verstärkter Hauptfachunterricht
    einmal jährlich Wertungs-und Bestätigungsvorspiel
  • Nebenfach
    Klavier oder Melodieinstrument
  • Kammermusik/Ensemblearbeit
    regelmäßige öffentliche Vorspiele und Auftritte
  • Musiktheorie/Gehörbildung/Tonsatz
    leistungsorientiert
    Lehrkräfte
    Helmut Frommhold*, Stefan Georgi
  • Ensembles
    Im Rahmen der studienvorbereitenden Ausbildung ist eine Mitwirkung in einem Ensemble der Musikschule kostenfrei möglich und erwünscht.

Ergänzungsfächer

  • Ensemblespiel
    Entgeltfrei für Schüler/-innen der Musikschule
  • Musiktheorie und Gehörbildung
    Ergänzend zum Gesangs- und Instrumentalunterricht bietet die Musikschule die Möglichkeit, an verschiedenen Kursen für Musiktheorie teilzunehmen. Es handelt sich dabei um einen aufbauenden Unterricht, der vor allem dem besseren Erfassen musiktheoretischer Zusammenhänge und der Schulung des Gehörs dient. Der Unterricht führt bis zu den Grundlagen der Harmonielehre.
    Lehrkräfte: Helmut Frommhold*, Stefan Georgi
  • Tonsatz/Harmonielehre
    Für Schüler/-innen, die kompositorische Fähigkeiten entwickeln und bereits mehrere Jahre am Unterricht Musiktheorie/Gehörbildung und Klavier teilnehmen. Der Unterricht umfasst Harmonielehre, Kontrapunkt und Generalbassspiel.
    Lehrkräfte: Helmut Frommhold*, Stefan Georgi
  • Kompositionskurs
    Kursangebot für die Dauer von zwei Jahren mit möglicher Verlängerung Voraussetzung ist der Nachweis von drei Jahren Musiktheorie/Gehörbildung bzw. Mittelstufen-/Oberstufenabschluss. Das Vorhandensein eigener Kompositionen bzw. Kompositionsversuche ist wünschenswert, aber nicht Bedingung.
    Nähere Informationen und Anmeldung beim Fachgruppenleiter bzw. bei der Fachgruppenleiterin.
  • Korrepetition
    Für Instrumental- und Gesangsschüler/-innen
    Erst das Zusammenspiel mit dem Klavier lässt den Instrumentalisten oder Sänger einen Gesamteindruck gewinnen.

Kurse für Erwachsene in Musiktheorie und Gehörbildung

Das Vermitteln von musiktheoretischen Kenntnissen wird an musikalische Erlebnisse geknüpft, gemeinsames Musikhören, Singen und Musizieren sind fester Bestandteil des Kurses.
Lehrkräfte: Helmut Frommhold*, Stefan Georgi*

*= freie/r Mitarbeiter/in

Aufnahmeprüfungstermine