Inhaltsspalte

IKT-Arbeitsplatz - Arbeiten der Zukunft

Icon PC-Arbeitsplätze
Bild: Doro Spiro

Wir arbeiten am Verwaltungsarbeitsplatz der Zukunft, dem sogenannten BerlinPC. Der BerlinPC ist kein bestimmtes PC-Modell, sondern ein standardisierter Computer mit einheitlicher Soft- und Hardware sowie einheitlichen Service- und Betriebsprozessen. Alle Verwaltungsbeschäftigten arbeiten zukünftig berlinweit an diesem technologisch einheitlichen Arbeitsplatz.

Der Vorteil des BerlinPC ist: Die standardisierten Arbeitsprogramme befinden sich nicht mehr wie bislang auf der lokalen Festplatte, sondern in der privaten Cloud des Rechenzentrums des IT-Dienstleisters für die Berliner Verwaltung, dem ITDZ Berlin. Bei einem geschätzten Volumen von über 75.000 Verwaltungsarbeitsplätzen in den Berliner Landesbehörden wird die sukzessive Bereitstellung des IKT-Arbeitsplatzes nur durch einen hohen Standardisierungsgrad in Bezug auf die eingesetzten Hard- und Softwarekomponenten sowie auf die Services und Dienstleistungen möglich. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können mit ihrem Login ortsunabhängig und zukünftig auf jedem beliebigen Rechner an jedem beliebigen Standort in der Berliner Verwaltung arbeiten. Die Verwaltungsmitarbeitenden sind dadurch flexibler und können ortsunabhängig – im Homeoffice und mobil sowie im Büro – arbeiten.