25 Jahre Mauerfall

MAUERGESCHICHTEN – LICHTGRENZE – BALLONAKTION

Menschen, die massenhaft auf die Straße gingen und einer Diktatur mutig die Stirn boten, haben den Mauerfall und die Friedliche Revolution ermöglicht. Auch zum 25. Jahrestag des Mauerfalls sollen sich möglichst viele Menschen in Bewegung setzen (gedanklich und tatsächlich). Berliner Bürgerinnen und  Bürger, Zeitzeugen sowie Neu-Berliner sind eingeladen, sich als Ballonpaten aktiv an den Jubiläumsfeierlichkeiten zu beteiligen und ihre persönlichen Mauergeschichten zu erzählen.

Schulen, Kirchen, Initiativen, Vereine und Unternehmen befassen sich diesen Herbst auf unterschiedlichste Weise mit dem historischen Datum. Dabei bleibt der Rückblick auf die Ereignisse von 1989 immer auf die Gegenwart bezogen. Die Geschichten, Erinnerungen und Wünsche der Ballonpaten für eine Welt in Frieden und ohne Mauern werden auf www.fallofthewall25.com gesammelt. So entsteht eine einmalige Online-Galerie der Erinnerung und Reflexion des Mauerfalls aus heutiger Sicht. Menschen in aller Welt, die vom Mauerfall und seiner Symbolkraft für die Gegenwart berührt sind, können über das Portal ihre Stimme erheben und Ballonpate werden.
-> MAUERGESCHICHTEN


Vom 7. bis zum 9. November 2014 ist das innerstädtische Berlin von der Bornholmer Straße über den Mauerpark und die Gedenkstätte Bernauer Straße, zum Reichstag, vorbei am Brandenburger Tor und Checkpoint Charlie bis zur East Side Gallery vorübergehend geteilt: 8.000 weiße, leuchtende Ballons markieren dann den ehemaligen Mauerverlauf. Die emotionale und visuelle Kraft dieser Lichtinstallation ruft auch die Brutalität der Mauer in Erinnerung. Die Installation basiert auf einer Idee von Christopher Bauder und Marc Bauder.
-> LICHTGRENZE


Zum Höhepunkt des Jubiläums lassen die Ballonpaten am 9. November ab 19:00 Uhr in einer spektakulären Gemeinschaftsaktion alle Ballons in den Himmel steigen.  Am Brandenburger Tor spielt die Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Daniel Barenboim den Schluss-Satz der 9. Sinfonie von Beethoven mit der "Ode an die Freude"! ARD und rbb übertragen die Ballonaktion live im Fernsehen.
-> BALLONAKTION

 

Das Jubiläumsprojekt wird auf Initiative des Landes Berlin von der gemeinnützigen Kulturprojekte Berlin GmbH in Zusammenarbeit mit der Robert-Havemann-Gesellschaft und in Kooperation mit der Stiftung Berliner Mauer realisiert.
Das Gesamtprojekt wurde von Moritz van Dülmen, Simone Leimbach, Tom Sello, Frank Ebert, Hans Reitz konzipiert. Die Lichtinstallation basiert auf einer Idee von Christopher Bauder und Marc Bauder.

PROGRAMM 7.-9. November