Promenadenmanagement

Das Promenaden Management hat es sich zum Ziel gesetzt, die Marzahner Promenade gemeinsam mit den Akteuren vor Ort zu beleben und Schritt für Schritt attraktiver zu machen. Dazu arbeitet der von der degewo beauftragte Stadtplaner Holger Scheibig eng mit den über 80 gewerblichen Mieterinnen und Mietern auf der Promenade zusammen. Auf Grundlage zahlreicher Einzelgespräche ist seit 2014 ein engmaschiges Netzwerk der Gewerbetreibenden und Einrichtungen entstanden.

Im Promenadenfrühstück trifft sich regelmäßig eine Kerngruppe aus etwa 15 Mieterinnen und Mietern, die sich darüber austauschen, welche Entwicklungen sie auf der Promenade beobachten und welche Maßnahmen zur Verbesserung der Situation man ergreifen sollte. In Zusammenarbeit mit der degewo, den unterschiedlichen Ämtern des Bezirksamtes, der Polizei und anderen sind so eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt worden, die die Promenade lebenswerter machen.
Zentrale Arbeitsbereiche des Promenaden Managements sind:

  • die jährliche Organisation des „Nachbarschaftsfestes auf der Marzahner Promenade“ in enger Kooperation mit dem bezirklichen Bündnis für Demokratie und Toleranz, aus dem sich rund 30 Einrichtungen ehrenamtlich beteiligen
    Gemeinsam mit den Aktiven auf der Promenade wird so ein stetig wachsendes Fest mit derzeit etwa 2.500 Besuchern organisiert. Am Freitag vor dem 1. Advent wird mit denselben Partnern der „Feurige Advent mit der Nachbarschaft“ veranstaltet.
  • die Umsetzung von Gestaltungsmaßnahmen in Kooperation mit den Ladenbetreibern mit Unterstützung durch den Gebietsfonds
  • die Erhöhung der Aufenthaltsqualität
    In enger Absprache mit den gewerblichen Mietern, der degewo und den verschiedenen Ämtern werden Maßnahmen umgesetzt, die die Sauberkeit und Sicherheit auf der Promenade erhöhen. Dazu gehören die Behebung baulicher und technischer Mängel, das regelmäßige Reinhalten von Schaufenstern und Gehwegen sowie die Entfernung von Schmierereien.
  • die Bespielung der Marzahner Promenade
    Ideen zu Veranstaltungen und Aktionen werden initiiert und aktiv unterstützt.
  • die Netzwerkarbeit und Einbindung von starken Partnern wie dem Freizeitforum Marzahn, der Jugendfreizeiteinrichtung FAIR, dem Stadtteilzentrum und dem Eastgate Nur mit Unterstützung durch diese Partner können die großen Maßnahmen umgesetzt werden. Im Laufe der Zeit entstehen zudem immer wieder neue bilaterale Kooperationen zwischen den Akteuren.
  • Organisation von Weiterbildungsveranstaltungen durch externe Experten
  • Coaching und Unterstützung einzelner Mieter

Kontakt:

Promenaden Management
Holger Scheibig, conceptfabrik
E-Mail: scheibig@conceptfabrik.de
Telefon: 0173 – 8678 003

Promenadenmanagement