25.04.2017: Dialogveranstaltung „Islamistischer Extremismus – Orte der Radikalisierung“

Das Land Berlin hat im Januar 2016 das Landesprogramm Radikalisierungsprävention ins Leben gerufen. Die bei der Senatsverwaltung für Inneres und Sport angesiedelte Landeskommission Berlin gegen Gewalt wird dafür in diesem Jahr mehr als zwei Millionen Euro zur Vermeidung bzw. Umkehr von islamistischer Radikalisierung ausgeben. Die derzeit 24 geförderten Projekte umfassen schwerpunktmäßig die Bereiche Internet und soziale Medien, Schulen, Justizvollzugsanstalten und jugendliche Geflüchtete.
Nach etwas mehr als einem Jahr Laufzeit tauschen sich Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Praxis und Verwaltung über ihre bisherigen Erfahrungen, bewährte Verfahren und innovative Ansätze aus.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind hierzu herzlich eingeladen.

Wann: Donnerstag, 27.4.2017, von 14:00 bis 16:30 Uhr

Wo: Senatsverwaltung für Inneres und Sport Klosterstraße 47, 10179 Berlin Raum 3111

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.berlin.de/lb/lkbgg/landesprogramm/
sowie in der online verfügbaren Broschüre „Berliner Landesprogramm Radikalisierungsprävention – Vorstellung der geförderten Projekte“

Ablauf der Dialogveranstaltung „Islamistischer Extremismus – Orte der Radikalisierung“

14:00 Eröffnung und Begrüßung
Christian Gaebler, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Inneres und Sport sowie Vorsitzender der Landeskommission Berlin gegen Gewalt

14:10 Wissenschaftlicher Input
Professor Dr. Hans-Gerd Jaschke von der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin präsentiert Forschungsergebnisse zur Frage, ob das „Berliner Landesprogramm Radikalisierungsprävention“ die adäquate Antwort auf das Phänomen ist. Dabei werden die Orte der Radikalisierung in Berlin im Vordergrund stehen.

14:30 Radikalisierung im Internet
Dr. Jochen Müller, Islamwissenschaftler, Mitbegründer und Co-Geschäftsführer des Vereins ufuq.de und Orhan Şenel, Anti-Gewalttrainer bei Violence Prevention Network e. V., berichten über Radikalisierungsprozesse im Internet und mögliche Präventions-maßnahmen.

14:50 Diskussion und Ausblick
Projektvertreterinnen und Projektvertreter, Mitglieder des Ausschusses für Inneres, Sicherheit und Ordnung des Abgeordnetenhauses von Berlin und Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Verwaltung diskutieren, wie die Zielgruppen am besten erreicht werden können.