27.06.2016: Wenn Menschen Opfer werden - Landeskommission Berlin gegen Gewalt verleiht Berliner Präventionspreis 2016

Zum 17. Mal verleiht die Landeskommission Berlin gegen Gewalt den Berliner Präventionspreis, der in diesem Jahr unter dem Motto steht: „Wenn Menschen Opfer werden“

Ausgezeichnet werden Projekte, die sich in Berlin in vorbildlicher Weise für die Rechte und Unterstützung von Opfern einsetzen, einen wesentlichen Beitrag zur psychosozialen Betreuung von Opfern bei seelischer Belastung und bei körperlicher Schädigung leisten oder umfangreiche Beratungs- und Hilfeleistungen erbringen.

Der Berliner Präventionspreis ist mit insgesamt 12.500 Euro dotiert. Zusätzlich werden zwei Sonderpreise in Höhe von jeweils 1.000 Euro durch die SECURITAS Sicherheitsdienste GmbH & Co. KG sowie durch die Unfallkasse Berlin gestiftet.

Die ausgewählten Projekte werden im Rahmen des Präventionstages 2016

am Donnerstag, 30. Juni von 9.00 bis 16.30 Uhr
in der Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin prämiert.

Innensenator Frank Henkel wird die Preisverleihung vornehmen.

Den Preisträgern wird im Rahmen der Veranstaltung die Möglichkeit gegeben, sich und ihre prämierten Projekte vorzustellen.

Am Vormittag wird es einen Vortrag von Dr. Wiebke Steffen, Kriminologin, zum Thema „Opfer von Straftaten – Viktiminologisch-kriminologische Befunde zu primären und sekundären Viktimisierungen“ sowie ab 13:30 Uhr Impulsvorträge zu den Themen „40-Jahre Opferrechte“, „Täter-Opfer-Ausgleich“, „Aktuelle Situation der Opfer von Straftaten in Berlin“, „Kinderschutz“, „Hasskriminalität“ und „Cybermobbing“ geben.

Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit dem WEISSEN RING.

Medienvertreter/innen sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen zum Präventionstag 2016 erhalten Sie unter:
www.berlin.de/gegen-gewalt

Wichtiger Hinweis für Medien:

Zur Information über die Projekte, die mit dem Berliner Präventionspreis 2016 bzw. mit den Sonderpreisen ausgezeichnet werden, können Sie sich vorab mit den Ansprechpartner/innen bei den Projekten in Verbindung setzen.

Auf Nachfrage werden an Medien die Preisträger mit der Bitte um Beachtung der Sperrfrist bis 30. Juni 2016, 12.30 Uhr übermittelt.