#Coronavirus #Covid19

Das Internetangebot informiert aktuell und umfassend über alle Maßnahmen, Anlaufstellen und Zuständigkeiten im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Inhaltsspalte

Opfer von Straftaten: Viktimologisch-kriminologische Befunde zu primären und sekundären Viktimisierungen

Vortrag von Dr. Wiebke Steffen, M.A.

Zur Person

Portrait von Dr. Wiebke Steffen
Dr. Wiebke Steffen
  • Kriminologin
  • nach dem Studium der Soziologie wissenschaftliche Referentin am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Forschungsgruppe Kriminologie
  • 1978 bis 2006 beim Bayerischen Landeskriminalamt in München, zuletzt als Leiterin des Dezernates „Forschung, Statistik, Prävention“
  • Vorsitzende des Fachbeirats Kriminalprävention und Mitglied im Bundesvorstand des WEISSEN RINGS e. V.
  • seit 1997 Mitglied im Kongressmanagement und Programmbeirat des Deutschen Präventionstages mit der Funktion „Wissenschaftliche Beratung und Gutachtenerstellung“
  • Kontakt: wiebke.steffen@t-online.de

Zum Vortrag

Obwohl die Opfer von (Gewalt-) Straftaten in den letzten Jahrzehnten eine deutliche Zuwendung und Unterstützung durch Gesellschaft, Politik und Praxis erfahren haben, ist das empirisch gesicherte Wissen über Art, Ausmaß und Folgen primärer wie sekundärer Viktimisierungen oder Opferwünsche und Opferbedürfnisse nach wie vor unbefriedigend.

Sicher ist allerdings: 1. Das Opfer gibt es nicht 2. Die gesellschaftliche Wahrnehmung von „Menschen, die Opfer werden“, entspricht nicht der Realität des Opferwerdens in unserer Gesellschaft. 3. Alle, die mit Opfern zu tun haben, werden mit einer Vielzahl von Opfern, Viktimisierungsfolgen und Opferbedürfnissen konfrontiert. Und noch eines ist sicher: Die Strafrechtspflege kann den Wünschen und Bedürfnissen der Opfer ganz grundsätzlich nicht gerecht werden. Emotionaler Beistand, soziale Unterstützung, Hilfe und Wertschätzung für die Opfer muss vor allem von außerhalb der Strafrechtspflege kommen: von Personen aus dem sozialen Nahraum und von Einrichtungen der Opferhilfe.