'Integration im Dialog' in Steglitz-Zehlendorf

Pressemitteilung vom 07.12.2017

Der Beauftragte des Landes Berlin für Integration und Migration, Andreas Germershausen, ist am 14. Dezember zu Gast in Steglitz-Zehlendorf.

In Steglitz-Zehlendorf beschäftigt sich die Veranstaltungsreihe ‚Integration im Dialog‘ mit vier wichtigen Schwerpunkten. Einer davon ist die Partizipation geflüchteter Menschen und die Frage, wie diese sichergestellt und verbessert werden kann.
„Geflüchtete müssen selbst mitreden und mitgestalten“, sagt Andreas Germershausen. „Um dies zu ermöglichen, entwickeln wir gerade im Gesamtkonzept Partizipation und Integration gemeinsam mit der Stadtgesellschaft geeignete Formen und Formate.“ Als Beispiel für eine bereits bestehende Teilhabe wird das Magazins ‚kulturTÜR‘ vorgestellt, das von Geflüchteten und ihre Nachbarn und Nachbarinnen zusammen herausgegeben wird.

Weitere Themen der Veranstaltung sind:

  • Wie stellen wir die medizinische Versorgung für alle sicher?
  • Wie kann die Arbeit von Willkommensinitiativen zukünftig aussehen? Beispielhaft wird hier das Willkommensbündnis für Flüchtlinge in Steglitz-Zehlendorf vorgestellt.
  • Wie sieht das zukünftige Integrationsleitbild in Steglitz-Zehlendorf aus? Bei dieser Frage geht es um Interkulturelle Öffnung im Zusammenspiel von Verwaltung, Initiativen, Vereinen und Geflüchteten.

Zu ‚Integration im Dialog‘ lädt der Integrationsbeauftragte von Berlin, Andreas Germershausen, gemeinsam mit der Bezirksstadträtin für Jugend und Gesundheit, Carolina Böhm, und der Integrationsbeauftragten von Steglitz-Zehlendorf, Laura El-Khatib, die Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen und Initiativen, Geflüchtete sowie die Bürgerinnen und Bürger der Berliner Bezirke ein.

Ort: Rathaus Steglitz
Schloßstr. 37, 12163 Berlin im alten BVV-SAAL (3.OG, Fahrstuhl vorhanden)
Beginn: 18.00 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr)

Anmeldung
Teilnehmerinnen und Teilnehmer melden sich bitte per E-Mail an: dialog@integrationberlin.de
Der Eintritt ist frei.

Mit der Reihe ‘Integration im Dialog’ werden Anregungen, Kritik und Ideen derjenigen gesammelt, die sich engagieren. Die Impulse aus den Bezirken nutzt der Integrationsbeauftragte intensiv, um das Gesamtkonzept des Senats für die Integration und Partizipation Geflüchteter weiter zu entwickeln.

Termine und Ergebnisse

Unter http://www.berlin.de/lb/intmig/integration-im-dialog/ wird über Termine und Ergebnisse bisheriger Dialoge informiert. Bis März 2018 lädt ,Integration im Dialog‘ in den Berliner Bezirken die Bürgerinnen und Bürger ein, Wege und Möglichkeiten der Integration und Partizipation Geflüchteter zu diskutieren.