<![CDATA[Veranstaltungskalender von Charlottenburg-Wilmersdorf]]> http://www.berlin.de/land/kalender/ Thu, 15 November 2018 10:45:24 +0000 <![CDATA[Galerie Trisomie (15.11.2018 14:00 - 20:00 Uhr)]]> ist Kunstgalerie und Atelier zugleich. Der Name steht dabei für das Aufeinandertreffen von drei
künstlerischen Positionen. In dem kulturellen Forum trifft sich die Kulturszene zu Ausstellungen,
Workshops und zeitbasierte Medien. Flora Drins, Burkhard Dunst und Melvin Neumann stellen in
der Produzentengalerie ihre Druckgrafiken und Skulpturen aus, die sie direkt vor Ort kreieren. Die
Galerie wird so zum Mittelpunkt des künstlerischen Lebens und Arbeitens. Regelmäßige
Sonderausstellungen zeigen weitere Künstler.


Künstler: Flora Drins (Radierung), Burkhard Dunst (Skulptur), Melvin Neumann (Radierung).]]>
Thu, 15 November 2018 14:00:00 +0000
<![CDATA[Shaping Eastern European Societies and Economies: Culture, Religion and Historical Legacies (16.11.2018)]]>
Kultur, Geschichte und Religion beeinflussen die wirtschaftliche Entwicklung von Staaten. Die unterschiedliche historische Entwicklung in den einzelnen ostmittel- und osteuropäischen Staaten prägt deren Wirtschaftsstrukturen bis heute. Kulturelle Prägungen haben Einfluss auf die Kooperations- und Risikobereitschaft sowie das Innovationspotential von Personen und Institutionen. Zur Diskussion eingeladen sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem "Call for Papers" auf der angegebenen Homepage.

Die Tagung findet in Kooperation mit dem Institut für Soziologie, Lehrstuhl für sozialwissenschaftliche Osteuropastudien der Ludwig-Maximilians-Universität München statt.]]>
Fri, 16 November 2018 00:00:00 +0000
<![CDATA[Europawahl 2019 - Schulung für Lehrkräfte und Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit (16.11.2018 09:00 - 14:00 Uhr)]]>
Ziel von U18 ist es, möglichst viele Kinder und Jugendliche dauerhaft für Politik zu begeistern. Zur Vorbereitung auf die Wahl gehört die Auseinandersetzung mit Demokratie. Dabei steht immer im Vordergrund, dass Kinder und Jugendliche ihre Interessen erkennen und an die Politik formulieren lernen sowie Antworten auf ihre Fragen einfordern und erhalten.

Mit der Schulung laden wir alle ein, die fundiertes Wissen über politische Teilhabe junger Menschen in Berlin erhalten möchten und praktische Methoden zur Motivierung junger Wählerinnen und Wähler erarbeiten wollen.

Ziel ist es, Sie in Ihrem Engagement der europapolitischen Bildungsarbeit zu stärken, um möglichst viele Kinder und Jugendliche zum Urnengang zu bewegen.

Zielgruppe:
Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte, Referendarinnen und Referendare, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulsozialarbeit.

Inhaltliche Schwerpunkte der Schulung:
- Einführung und Umsetzung zur U18-Europawahl
- Methoden- und Ideensammlung
- Auswahl und Ausprobieren
- Planung und Umsetzung von Projekten
- Erfahrungsaustausch zu politischer Bildungsarbeit

Eine Anmeldung über die angegebene Homepage ist erforderlich.]]>
Fri, 16 November 2018 09:00:00 +0000
<![CDATA[Ausstellung: Der „Carstens-Konzern“. (16.11.2018 13:00 - 17:00 Uhr)]]>
Der „Carstens-Konzern“.
Deutsches Steingut aus fünf Jahrzehnten]]>
Fri, 16 November 2018 13:00:00 +0000
<![CDATA[Ausstellung: Keramik von Wilhelm Löber (16.11.2018 13:00 - 17:00 Uhr)]]>
Keramik von Wilhelm Löber (1903-1981).
Bauhaus/Dornburg - Halle - Berlin - Fischland - Rügen]]>
Fri, 16 November 2018 13:00:00 +0000
<![CDATA[Ausstellung: grotesk – skurril – anders. (16.11.2018 13:00 - 17:00 Uhr)]]>
grotesk – skurril – anders.
Besondere Keramikobjekte und Gefäße]]>
Fri, 16 November 2018 13:00:00 +0000
<![CDATA[Ausstellung Galerie ›treppe b‹ im Corbusierhaus Le Corbusier und die Unité d’Habitation, Typ Berlin Briefe 1955-1958 (16.11.2018 17:00 Uhr)]]> sich schwierig. Ein besonderes Augenmerk der Briefauswahl liegt auf dem Streit zwischen
Le Corbusier und dem Bauherren Frithjof Müller-Reppen in der ersten Jahreshälfte 1957
bei dem es um das Abweichen von den Plänen Le Corbusiers ging. Nicht nur der Berliner
Senat versuchte hierbei zu schlichten, sondern auch Prominenz wie Hans Scharoun, Walter
Gropius und Willy Brandt.
Zur Einweihung der Unité d’Habitation distanzierte sich Le Corbusier schließlich vom
realisierten Gebäude und betitelte es bewusst mit dem Zusatz: Typ Berlin.
Heute ist das Gebäude einer der prominentesten Zeugen der Berliner Nachkriegsmoderne.
Der Streit – mit seiner Eskalation – wurde zu einem legendären Beispiel für die realen
Bedingungen und Grenzen von Werktreue, Urheberrecht und architektonischer Originalität.

Zur Ausstellung erschien die gleichnamige Publikation:
Nitschke, Marcus (Hg.): Le Corbusier und die Unité d’Habitation, Typ Berlin.
Briefe 1955 – 1958, Berlin 2018.

treppe b ist eine neue Architektur- und Kunstgalerie im Corbusierhaus Berlin.
Es werden u. a. wechselnde Ausstellungen zum Werk Le Corbusiers und zur Berliner
Nachkriegsmoderne präsentiert.]]>
Fri, 16 November 2018 17:00:00 +0000
<![CDATA[KREATIVWORKSHOP: Durch die Dunkelheit zum Licht (16.11.2018 18:30 - 21:00 Uhr)]]>
Wandlungszeiten im Kreislauf von Werden und Vergehen führen uns zur inneren Kraftquelle. Wenn wir uns verbinden mit dem ewig währenden Wissen der alten Mythen und der uns innewohnenden Kreativität, erschließen sich tiefe Wahrheiten. Der Weg führt durch die Dunkelheit zum Licht – so beschreibt der Mythos aus dem Alten Ägypten die Reise des Sonnengottes Re, wie auch die griechische Sage den Aufenthalt der Frühlingsgöttin Persephone in der Unterwelt.

Diese Bilder, Symbole und Metaphern sind sowohl in der Natur, als auch in unserer Seele tief verwurzelt und beinhalten ein großes Heilungspotential. Die selbsterlebten Bilder finden ihren Ausdruck beim Malen und Gestalten mit Farben, Stiften und Tonerde und ermöglichen das Entdecken des Farbenreichtums und des eigenen inneren Lichts.


Kosten: 20 Euro (inkl. Materialien)

Leitung: Regina Liedtke, HP/ Psych., Kunsttherapeutin (grad. Mitglied in der DGKT, Mitglied im DFKGT und der C.G. Jung-Gesellschaft Berlin)

Anmeldung: mail@kreativpraxis-berlin.de / Tel. 030 – 781 28 99

Das gesamte Vortrags- und Workshopprogramm: https://kreativundheilsam.wordpress.com/2018/01/14/kunsttherapie-als-psychotherapie-zum-kennenlernen-eine-vortrags-und-workshopreihe/

Homepage: www.kreativpraxis-berlin.de]]>
Fri, 16 November 2018 18:30:00 +0000
<![CDATA[„Wenn der Kolibri singt“ in der Heinrich-Schulz-Bibliothek / Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf (16.11.2018 19:00 Uhr)]]>
Der Eintritt ist frei.]]>
Fri, 16 November 2018 19:00:00 +0000
<![CDATA[Die Grönholm Methode (16.11.2018 19:00 Uhr)]]> Ein Seelen-Striptease der Sonderklasse
Der spanische Komödien-Hit von Jordi Galceran
Deutsche Fassung von Stefanie Gerhold

„Wir suchen keinen guten Menschen,
der nach außen ein Arschloch ist,
wir suchen ein Arschloch,
das nach außen ein guter Mensch ist.“

Ein gewisser Grönholm, Chefpsychologe eines Konzerns, soll eine nach ihm benannte Methode entwickelt haben, und dafür hat er eine Situation wie im Reagenzglas geschaffen: vier Bewerber wie Versuchsratten im Laborkäfig eines Konferenzraums, die sich zur Endrunde eines Auswahlverfahrens für eine hochbezahlte Managerposition eingefunden haben. Sie werden mit äußerst ungewöhnlichen psychologischen Tests konfrontiert, ohne wirklich zu wissen, mit welchem Ziel die Aufgaben gestellt wurden. Schon die erste Prüfung sät Misstrauen: unter den Bewerbern scheint sich ein Vertreter der Personalabteilung zu befinden. Beim Wettbewerb um den begehrten Posten, der immer ungewöhnlichere Mittel fordert, wird auch das Privatleben der Bewerber nicht ausgespart. Alles der Karriere wegen? Für den hochdotierten Traumjob? Und wie viel Selbstachtung bleibt danach noch? Ein spannender Krimi voll bittersüßer Ironie und rabenschwarzes Boulevardtheater im allerbesten Sinne.

Heimtückisch und perfide, aber immer witzig und politisch wunderbar unkorrekt sind die Dialoge.
Der spanische Theater- und Drehbuchautor Jordi Galceran hat ein hoch spannendes Stück über die groteske Entmenschlichung und den täglichen Psychowahnsinn der modernen Arbeitswelt geschrieben. Er beschreibt eine Situation, die von der unerbittlichen Konkurrenz zwischen Arbeitssuchenden und gleichzeitig sehr unterhaltsam vom Wahn um die Ressource Mensch erzählt. Ein besonderer Reiz liegt in der Dramaturgie des Stückes, die einige überraschende Wendungen bereit hält. Seit der Uraufführung 2003 avancierte die «Grönholm Methode» zum internationalen Erfolgsstück.

Mit dem 2003 in Barcelona uraufgeführten Stück, gelang dem katalanischen Autor Jordi Galceran ein hochaktueller sarkastischer Kommentar auf die immer aggressiver werdenden Methoden auf dem Arbeitsmarkt, der mit einer Fülle überraschender Wendungen unterhaltsam und bis zuletzt spannend ist wie ein Psychokrimi.

Die Idee zu diesem Stück basiert auf einer wahren Begebenheit. Dargestelltes Thema sind die erbarmungslosen Techniken, die heutzutage in Vorstellungsgesprächen angewendet werden.
Brandaktuell wird ein Licht darauf geworfen, was heutzutage jeder bereit ist, im Kampf um seinen Traumjob auf sich zu nehmen, respektive anderen anzutun.

es spielen
Michael Fersch (als Arne Eckhoff)
Annette Kraß (als Helene Goldstein)
Anne Roeske (als Isabella von Anstedt)
Henrik Sebastian Zoch (als Paul Lundbergh)

Regie: Marco Thom

Aufführungsrechte bei Felix Boch Erben GmbH & Co.KG


Kartenpreis: 19€ - Premiere
17 / € 9 (ermäßigt)]]>
Fri, 16 November 2018 19:00:00 +0000