Ein erster Schritt in die Praxis - Ein Praktikum bei uns

Tafel mit Aufschrift Berufswahl
Bild: Marco2811 - Fotolia.com

Wen suchen wir?

  • Sie studieren an einer Hochschule „Öffentliche Verwaltung“ oder “Verwaltungsinformatik” und wollen nun Ihre theoretischen Kenntnisse in einem Praktikum umsetzen?
  • Sie arbeiten gern mit anderen zusammen?
  • Kundenorientierter Service ist für Sie kein Fremdwort?
  • Sie wollen sich spannenden Herausforderungen in einem dynamischen Aufgabenfeld stellen?

Das bieten wir

  • interessante Praxisstellen in 18 verschiedenen Aufgabengebieten in Deutschlands größter Ausländerbehörde,
  • die praktischen Erfahrungen unserer Ausbilder(innen) aus mehr als 30 Studienpraktika in den letzten fünf Jahren,
  • die Möglichkeit eigenverantwortlichen Arbeitens in einer abwechslungsreichen Rechtsmaterie,
  • vielfältige Möglichkeiten, Ihre soziale Kompetenz im Umgang mit Kundinnen und Kunden aus aller Welt anzuwenden,
  • die Chance, ihre Fremdsprachenkenntnisse täglich zu pflegen und auszubauen
  • eine moderne IT-Infrastruktur mit Intranet, (bundesweiten) Netzwerken und ausgefeilten Spezialprogrammen,
  • die laufende Investition in Ihr Wissen durch zusätzliche Fortbildungsmöglichkeiten,
  • die Garantie, sich niemals zu langweilen.

Durch sorgfältige Abstimmung aller Beteiligten vermeiden wir Unterforderung genauso wie den oft befürchteten „Wurf ins kalte Wasser“. Versprochen!

Unser Konzept

Aus unserer Sicht ist das Ziel Ihres Praktikums erreicht, wenn Sie am Ende durch intensiven Publikumskontakt verschiedene Gesprächstechniken erlernt, Teamgeist erlebt und kundenorientiert schwierige Fachbegriffe, behördliche Abläufe und rechtliche Zusammenhänge verständlich gemacht haben.

Dafür besteht unser Konzept aus folgenden Eckpunkten:

  • Nahezu jeder Bereich bietet Praktikumsplätze an.
  • Ihr Tätigkeitsfeld umfasst die gesamte Aufgabenbreite der Sachbearbeitung in der Ausländerbehörde, also sowohl Publikumsbedienung als auch Schriftwechsel, sowie für Studierende der Verwaltungsinformatik die Befassung mit verschiedenen Problemstellungen des IT-gestützten ausländerbehördlichen Verwaltungshandelns.
  • Ihre Ausbilder(innen) werden zu einem Teil von ihren täglichen Aufgaben befreit. So haben sie Zeit, sich intensiv “ihrer” Praktikantin / “ihrem” Praktikanten zuzuwenden. Selbstverständlich wird im Fall des Falles für eine Vertretung gesorgt.
  • Parallel zu Ihrer praktischen Einarbeitung in Ihrem jeweiligen Einsatzsachgebiet können Sie an hausinternen, fachtheoretischen Schulungen zum Ausländerrecht teilnehmen.
  • Je nach Einsatzdauer in der Ausländerbehörde werden individuelle Praktikumsschritte und -ziele vereinbart. Abhängig von dem individuellen Praktikumsziel, Ihrem Einsatzsachgebiet und Ihrer Interessenlage sind tageweise Hospitationen in anderen Sachgebieten der Ausländerbehörde möglich.
  • Praktika sind selbstverständlich auch ein Mittel der Nachwuchsgewinnung. Wir haben das Ziel, Ihnen eine befristete oder besser noch dauerhafte berufliche Perspektive in unserem Haus zu eröffnen.

Erleben Sie den besonderen Teamgeist in unserer Behörde!

Ihre Bewerbung

  • Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive Foto per Webformular an uns.
  • Bewerbungsfrist: Drei Monate vor Praktikumsbeginn. Die Praktikumsdauer muss mindestens sechs Monate betragen.
  • Bitte beachten: Bewerbungen sind erst wieder für die am 01.04.2019 beginnenden Praktika möglich.