Verpflichtungserklärungen

Hand mit Kugelschreiber unterschreibt Vertrag
Bild: Alexandr Denisenko - Fotolia.com

Visa zur Einreise können in der Regel nur erteilt werden, wenn der Lebensunterhalt während des Aufenthalts im Bundesgebiet gesichert ist.

Dazu müssen bei der deutschen Auslandsvertretung (Botschaft oder Generalkonsulat) ausreichende eigene Mittel nachgewiesen werden.

Wenn das nicht möglich ist, können Dritte (Verpflichtungsgeber) mit ausreichender Bonität eine Verpflichtungserklärung abgeben.

Verpflichtungserklärung für einen kurzen Aufenthalt (Schengen-Visum)

Frühling am Brandenburger Tor
Bild: flyinger - fotolia.com

Es geht um ein Visum für einen kurzfristigen Aufenthalt von maximal 3 Monaten (Urlaubsreise, Besuch von Angehörigen oder Bekannten, Geschäftsreise)?

Dann nimmt das Sachgebiet II A 2 des LABO, Friedrichstraße 219, 10969 Berlin, Ihre Verpflichtungserklärung entgegen.

Informationen und die Möglichkeit der Terminbuchung.

Verpflichtungserklärung für einen längeren Aufenthalt (nationales Visum)

Umzugskartons auf Parkett vor weißer Wand mit Werkzeug und Besen
Bild: ungermedien - Fotolia.com

Es geht um ein Visum für einen langfristigen Aufenthalt von mehr als 3 Monaten (Sprachkurs, Studium, syrische Flüchtlinge mit Familie in Berlin)?

Dann nimmt das Sachgebiet IV B 1 des LABO, Lise-Meitner-Straße 1, 10589 Berlin-Charlottenburg, Ihre Verpflichtungserklärung entgegen.

Informationen und die Möglichkeit der Terminvereinbarung.