Stolpersteine in Neukölln

zwei verlegte Stolpersteine aus Messing für Josef und Karoline Basch in der Richardstraße
Stolpersteine für Josef und Karoline Basch in der Richardstraße 86
Bild: simon

Das Kunstprojekt “Stolpersteine” von Gunter Demnig erinnert abseits der großen Mahnmale an die im Nationalsozialismus deportierten und ermordeten jüdischen Nachbarinnen und Nachbarn, aber auch an die Akteure des politischen Widerstands, an Homosexuelle, Roma und Sinti, Zeugen Jehovas und Euthanasieopfer. Einen Stolperstein kann jede Einzelperson stiften, aber auch Personengruppen wie etwa Hausgemeinschaften, Schulen oder andere Initiativen. Die Herstellung und Verlegung eines Stolpersteins kosten 120 Euro.
Das Museum Neukölln unterstützt und koordiniert das Engagement Neuköllner Bürgerinnen und Bürger, die sich für die Verlegung eines Steins interessieren, und hilft weiter bei Anfragen zur Verlegung oder Recherche zu einzelnen Personen.

Link zur Übersicht verlegter Stolpersteine in Berlin