Anmeldung

* Pflichtfelder

Openerbild: Panorama Berlin
Der kinder- und familienfreundliche Bezirk Lichtenberg verbindet Tradition und Moderne, vereint großstädtisches Leben und dörfliche Idylle. Lichtenberg ist offiziell der erste Berliner Bezirk, der erfolgreich einen zwölfmonatigen Auditierungsprozess durchlaufen und das Zertifikat „Familiengerechte Kommune“ erhalten hat.

In Lichtenberg leben fast 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Hier sind wir mit rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber.


Das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Gesundheitsamt, sucht zur Kennziffer 4100/42801/025
ab sofort und unbefristet eine engagierte bzw. einen engagierten

Gesundheitsaufseherin bzw. Gesundheitsaufseher / Hygieneinspektorin bzw. Hygieneinspektor (m/w/d)

in der Entgeltgruppe E9 (Fallgruppe 5) Teil II Abschnitt 10.3 TV-L in Vollzeit (mit 39,4 Wochenstunden) oder Teilzeit



 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

Allgemeine Gesundheitsaufsicht über in den Bereichen der nachfolgend aufgeführten Gebiete. Fertigung von Berichten und fachlichen Stellungnahmen. Mitarbeit im Katastrophen- und Zivilschutz entsprechend dem Seuchenalarmplan:
- Ermittlung, Einleitung und Kontrolle nach IfSG, TrinkwV, GDG, sowie Eingabe von Ermittlungen und Befunden in die entsprechende Fachsoftware
- Hygienische Überwachung in öffentlich zugänglichen Einrichtungen und Einrichtungen des Gesundheitswesen (Einrichtungen des ambulanten Operierens, Krankenhäuser, Kitas, Seniorenheimen, Obdachlosenheimen, Leichenhallen, Haftanstalten, Tattoos- und Piercing- sowie Kosmetikstudios u.a.) im Rahmen des GDG und IfSG
- Überprüfung der Wasserversorgungsanlagen gemäß der Trinkwasserverordnung 2001, Bewertung der Befunde und Maßnahmenempfehlungen bei Grenzwertüberschreitungen
- Hygieneüberwachungen der Badewasserqualität entsprechend der gesetzlichen Vorgaben
- Ermittlung wegen Rattenbefalls, ggf. Auflagenerteilung an Grundstückseigentümer einschließlich Endüberprüfung bis zur Festlegung der Tilgung - Stellungnahmen zu Neu-, Um- und Erweiterungsbauten entsprechend GDG
- Bürgerberatung hinsichtlich Hygiene, Seuchenhygiene, und des gesundheitlichen Umweltschutzes in der häuslichen Umgebung
- Anwendung der Standardsoftware und Umgang mit den Fachverfahren Octoware TN, UMINFO und SurfNet
- Teilnahme an Bereitschaftsdiensten im Rahmen des Seuchenalarmplans und Pandemieplans des Bezirkes
- Öffentlichkeitsarbeit
- Außendienst

Sie haben...

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Gesundheitsaufseher/in, Hygieneinspektor/in, Fachkraft für Hygieneüberwachung oder Hygienekontrolleur/in mit staatlicher Anerkennung und der Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung.
  • Wir erwarten mindestens eine kompetente Verwendung der deutschen Sprache entsprechend der Stufe C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprache
 
  • Sehr wichtig sind folgende Fachkenntnisse:
  • Sicher in der Anwendung des/der IfSG und der TRBA 250, TrinkwasserVO mit entsprechenden DIN-Normen und DVGW 551,
  • SchädlingsVO, AV-Badewesen mit entsprechenden DIN-Normen
  • KhAufsVO, ASOG, Bestattungsgesetz,
  • GefahrstoffVO, Chemikaliengesetz,
 
  • folgende Rechtskenntnisse:
  • Kenntnisse im Verwaltungsverfahrensrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht und bei der Anwendung der GGO
  • Verwaltungsverfahrensgesetz
  • Ordnungswidrigkeitengesetz
  • Kenntnisse der Rechtsgrundlagen aller relevanten Fachgesetze,
 
  • sowie folgende PC-Kenntnisse/ Kenntnisse im Verwaltungsrecht/ Haushaltsrecht:
  • Anwenderkenntnisse im MS-Word, Erstellen von Excel-Tabellen
  • Anwendung der Fachprogramme "Epidem/ Octoware" und "Uminifo"
  • Erfahrungen in der Mengenerfassung.
 
  • Es sollte eine dreijährige Berufserfahrung im Fachgebiet, die Tauglichkeit zur Außendiensttätigkeit und zur Arbeit an Bildschirmarbeitsplätzen sowie die Tauglichkeit für das Tragen von gebläsegestützter Schutzausrüstung (GSA) vorliegen. Wünschenswert wären medizinische Kenntnisse z.B. als Krankenschwester/-pfleger, Sanitäter/in.
 
  • Sehr wichtig sind eine hohe Belastbarkeit, die Fähigkeit zum wirtschaftlichen Handeln, Selbstständigkeit, Medienkompetenz, interkulturelle Kompetenz sowie Leistungs-, Organisations-, Entscheidungs-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit.

Wir bieten Ihnen...

  • eine interessante, abwechslungsreiche, anspruchsvolle und eigenständige Tätigkeit,
     
  • ein Entgelt in der Entgeltgruppe E9 (Fallgruppe 5) TV-L,
     
  • eine jährliche Sonderzahlung sowie eine Betriebsrente,
     
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz,
     
  • vielfältige Angebote der Fort- und Weiterbildung,
  • Kurse im Rahmen des Gesundheitsmanagements sowie eine Betriebssportgruppe,
  • die Möglichkeit der Inanspruchnahme eines BVG-Firmenticket.
Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner für Ihre Fragen:

zum Bewerbungsverfahren:

Frau Paula Stender
Personal, Finanzen, Immobilien und Kultur
Personalservice
PS PV REC 4
030 90296-6866

zum Aufgabengebiet:

Frau Ute Geuß-Fosu
Gesundheitsamt
GesHyg L
030 90296-7688


erforderliche Bewerbungsunterlagen:
  • Anschreiben
  • aktueller Lebenslauf
  • Nachweis der beruflichen Qualifikation

Mit Ihren Bewerbungsunterlagen übersenden Sie bitte Ihre aktuelle Dienstliche Beurteilung bzw. ein aktuelles Zeugnis (jeweils nicht älter als zwölf Monate). Sollte dies nicht vorliegen, bitten wir die Erstellung zu veranlassen.
 

Bewerbungsfrist:
Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann bewerben Sie sich online.(Dauerausschreibung)


allgemeine Hinweise:

Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. der Einstellung werden die Daten der Bewerberinnen und Bewerber elektronisch gespeichert und verarbeitet [gem. § 6 BlnDSG]. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits im Öffentlichen Dienst beschäftigt sind, bitten wir eine Einverständniserklärung zur Anforderung und Einsichtnahme in die Personalakte beizufügen. Bitte teilen Sie uns in diesem Fall auch die Adresse Ihrer personalaktenführenden Stelle mit.

Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.
Das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin ist bestrebt, bestehende Unterrepräsentanzen von sowohl Frauen als auch Männern abzubauen und wird dies bei der Personalauswahl berücksichtigen.

Es ist beabsichtigt, ein strukturiertes Auswahlverfahren durchzuführen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie mit der Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten etc. können wir leider nicht ersetzen.

Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter:
http://www.lichtenberg.berlin.de

Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: http://www.berlin.de/karriereportal