Zugangsvoraussetzungen

Für die Tätigkeit als Ärztin bzw. Arzt im Öffentlichen Gesundheitsdienst sind folgenden Zugangsvoraussetzungen zu erfüllen:

  • Approbation bzw. Berufserlaubnis (Das LAGeSo stellt ausschließlich mit Approbation ein)
  • ggf. Facharztanerkennung oder
  • ggf. eine bereits fortgeschrittene Weiterbildung zur Fachärztin/zum Facharzt

In der Regel werden für den Öffentlichen Gesundheitsdienst Fachärztinnen bzw. Fachärzte verschiedener Fachrichtungen gesucht, die sich aus der jeweiligen Stellenausschreibung ergeben.

  • Für die Tätigkeit im Sozialdienst an Justizvollzugsanstalten ist der Bildungsabschluss „Bachelor of Arts – Soziale Arbeit“ sowie die staatliche Anerkennung als Sozialpädagogin/Sozialpädagoge bzw. Sozialarbeiter/in erforderlich.
  • Für die Tätigkeit im Krankenpflegedienst sind examinierte Gesundheits- und Krankenschwestern/-pfleger bzw. examinierte Kindergesundheits- und Krankenschwestern/-pfleger geeignet.
  • Für die Tätigkeit als Psychologin/Psychologe ist für einige Aufgabenstellungen die Approbation in einem Richtlinienverfahren erforderlich; konkrete Angaben sind in der jeweiligen Stellenausschreibung enthalten.