Forstwirt/in und Forstwirtschaftsmeister/in

Forstwirte bei der Arbeit im Wald
Bild: Berliner Forsten

Aufgaben

Wald gibt es in Berlin schon immer. Aber erst seit 1909 bewirtschaftet die Stadt ihre Wälder mit eigenem Forstpersonal. Was zunächst mit einer relativ kleinen Fläche begann, wuchs durch Zukäufe innerhalb von 100 Jahren auf rund 30.000 Hektar an (ein Hektar = Fläche eines Fußballstadions). Was übrigens nur wenige wissen, knapp die Hälfte unserer Wald-flächen liegen in Brandenburg. Viele davon im nördlichen „Berliner-Speckgürtel“. Jeden Tag kümmern sich die 220 Mitarbeitenden der Berliner Forsten darum, unsere Waldflächen zu bewirtschaften und als Erholungsort für 3,4 Millionen Berlinerinnen und Berlinern zu bewahren. Als kleinere Behörde ist unser Betriebsklima dabei sehr familiär geprägt.

Unsere Forstwirtinnen und Forstwirte bilden dabei das Rückgrat der Berliner Forsten. Zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter leisten Sie ihre Arbeit für den Berliner Wald. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung erfolgt der Einsatz in einem unserer 28 Forstreviere. Die Tätigkeiten sind hierbei sehr umfangreich und setzen ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Verantwortung voraus:

  • naturgemäße Waldpflege und Aufforstung
  • Holzernte (u.a. mit Motorsäge, Großgerät oder mit Rückepferden)
  • Mitarbeit bei Waldführungen u. Veranstaltungen
  • Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • Pflege und Erhalt von Waldwegen und forstlichen Einrichtungen (u.a. Hochsitze, Waldspielplätze und Wegebeschilderung)
  • Pflege/Erhalt von Naturschutzgebieten
  • Verkehrssicherung an Straßen und Wegen
  • Mitarbeit bei der Jagd

Ausbildung und Bewerbungsverfahren

Die Berufsausbildung zur Forstwirtin / zum Forstwirt dauert drei Jahre (Verkürzung möglich) und erfolgt dual. Das bedeutet, dass die theoretische Ausbildung an der Peter-Lenné-Schule (Oberstufenzentrum für Agrarwirtschaft) erfolgt, während die Berufspraxis in einem unserer vier Ausbildungsreviere (Tegelsee, Rahnsdorf, Eichkamp oder Blankenfelde) vermittelt wird. Zum Ausbildungsbeginn erfolgt außerdem ein dreiwöchiger Einführungslehrgang an der Waldarbeitsschule in Niedersachsen.

Folgende Ausbildungsinhalte werden vermittelt (u.a.):

  • Waldbewirtschaftung
  • Naturschutz und Landschaftspflege
  • Forsttechnik, Holzernte und Aufbereitung von Forsterzeugnissen
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen

Bewerbungsverfahren

Die Ausbildung zur Forstwirtin / zum Forstwirt startet bei den Berliner Forsten jährlich am 01.08. Bewerbungsschluss für das jeweilige Kalenderjahr ist der 31.01. Eure Bewerbungen könnt ihr bequem über das Onlinebewerbungsverfahren auf dem Jobportal einreichen. Hier findet ihr ab August/September eines Jahres auch die entsprechende Stellenausschreibung.

Verdienst

Unsere Auszubildenden erhalten eine Ausbildungsvergütung in Höhe von:

  • im 1.Lehrjahr 853,82 €
  • im 2.Lehrjahr 907,15 €
  • im 3.Lehrjahr 956,05 €

(Angaben Ausbildungsentgelte der Auszubildenden nach dem TVA-L BBiG in der Fassung der §§ 14, 15 TV Wiederaufnahme Berlin Stand 03/2016)

Nach ihrer Berufsausbildung erhalten Forstwirtinnen und Forstwirte ein Entgelt nach dem TV-L Forst zzgl. Forstzulage:

Entgeltgruppe Stufe 1 Stufe 2
E5 2.131,44€ 2.349,15€

(Angaben Entgelttabelle für die Entgeltgruppen 1 bis 15 i.d.F.des § 5 TV Wiederaufnahme Berlin)

Forstwirtschaftsmeister/innen erhalten ein höheres Entgelt und werden der Entgeltgruppe 8 zugeordnet.

Voraussetzungen

Nachstehende Voraussetzungen sind zu erfüllen, um sich für die Ausbildung als Forstwirtin bzw. Forstwirt zu bewerben:

  • Mittlerer Schulabschluss MSA (10.Klasse) oder vergleichbar
  • gesundheitliche Eignung für Waldarbeiten
  • hohe Teamfähigkeit
  • Wetterfestigkeit und Robustheit
  • Interesse an der Arbeit in der Natur und im Freien
  • handwerkliches Geschick

Karrierechancen

Wie in den letzten Jahren auch, können geeignete Auszubildende nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung mit einer befristeten Übernahme rechnen. Eine spätere unbefristete Beschäftigung ist bei entsprechender Eignung möglich und in Hinblick auf den Nachbesetzungsbedarf wahrscheinlich.

Im Verlauf ihrer Berufslaufbahn, können geeignete Forstwirte bzw. Forstwirtinnen eine Meisterausbildung zum/zur Forstwirtschaftsmeister/in absolvieren. Hierbei werden sie von den Berliner Forsten unterstützt.

Zudem unterstützen die Berliner Forsten die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt privat ein Studium der Forstwirtschaft nachzuholen, um so die notwendige Qualifizierung zum Einsatz als Revierleiter/in (Förster/in) zu erlangen.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten

Weitere Informationen zu den Berliner Forsten, zu Praktika, der Ausbildung als Forstwirt/in sowie dem späteren Beruf, erhaltet Ihr beim Ausbildungsbereich der Berliner Forsten:

Frau Seier
Telefon 030-641 937 74
marion.seier@senstadtum.berlin.de