Arbeitsschutzbeamtin/-beamter

Aufgaben

Wir, das Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit Berlin – LAGetSi – sind die Aufsichtsbehörde über den Arbeitsschutz in Berliner Betrieben und die Aufsichtsbehörde über die technische Sicherheit von bestimmten Anlagen, Geräten und Produkten in Berlin.

Unter „Arbeitsschutz“ versteht man, dass der Arbeitgeber verpflichtet ist, die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten zu gewährleisten. Dazu muss der Arbeitgeber zum Beispiel gesundheitsgerechte Arbeitsplätze einrichten und entsprechend der Gefährdung Schutzmaßnahmen treffen.

Sie als Arbeitsschutzbeamtin bzw. Arbeitsschutzbeamter passen auf, dass diese Voraussetzungen eingehalten werden. Sie können der/die Ansprechpartner/in im Bereich der Arbeitsschutzorganisation, bei der Einrichtung von Arbeitsstätten oder der Ergonomie sein. Vielleicht sind Sie auch zuständig für die Chemikaliensicherheit oder den medizinischen, biologischen und physikalischen Arbeitsschutz. Eine Arbeitsschutzbeamtin/-beamter kümmert sich auch um Arbeitszeitüberschreitungen und den Mutterschutz. Möglicherweise interessieren Sie sich auch für den Arbeitsschutz am Bau oder für die Genehmigung von überwachungsbedürftigen Anlagen (z. B. Aufzügen). Aber auch für die Überwachung der Geräte- und Produktsicherheit brauchen wir Sie.

Vorbereitung und Ausbildung

Die Vorbereitung auf diese Aufgaben dauert je nach gefordertem Abschluss (s. unter Voraussetzungen)

  • a.) zwei Jahre (für Absolvent_innen mit Bachelorabschluss = Arbeitsschutzoberinspektoranwärter_innen)
  • b.) zwei Jahre und sehs Monate (für Absolvent_innen mit Masterabschluss = Arbeitsschutzreferendar_innen)

Die Ausbildung besteht aus einem fachtheoretischen und einem praktischen Teil. Die Ausbildung findet vorrangig im LAGetSi statt, es sind aber auch interessante Hospitationen in anderen Dienststellen des Landes Berlin sowie möglicherweise in den neuen Bundesländern vorgesehen.

Für die Dauer der Ausbildung (Vorbereitungsdienst) werden Sie in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf berufen. Das Beamtenverhältnis auf Widerruf endet grundsätzlich mit dem Bestehen der Laufbahnprüfung. Eine Übernahme wird jedoch angestrebt.

Verdienst

Bezüge werden nach den in Berlin geltenden besoldungsrechtlichen Bestimmungen gezahlt, derzeit monatlich (brutto):

  • zu a) 1.092,59 € (plus ggf. Familienzuschlag)
  • zu b) 1.273,96 € (plus (ggf. Familienzuschlag)

Bei Übernahme werden nach derzeitigem Stand (08/2017) monatlich (brutto) folgende Bezüge gezahlt:

  • zu a) Arbeitsschutzoberinspektor_in 2.505,16 € (plus ggf. Familienzuschlag)
  • zu b) Arbeitsschutzrat_rätin 3.643,83 € (plus ggf. Familienzuschlag)

Voraussetzungen

  • Sie erfüllen die allgemeinen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenver-hältnis auf Widerruf (§ 7 BeamtStG).
  • Die Einstellung ist bis zu einem Höchstalter von 35 Jahren bzw. 40 Jahren bei Menschen mit Behinderung zulässig.

Sie verfügen über ein:

  • zu a) mit Bachelorgrad abgeschlossenes Hochschulstudium oder über einen gleichwertigen Abschluss (z.B. Diplom)
  • zu b) mit Mastergrad oder einem gleichwertigen Abschluss (z. B. Diplom) abgeschlossenes Hochschulstudium an einer Universität oder ein mit Mastergrad abgeschlossenes Hochschulstudium an einer Fachhochschule, welches ein Akkreditierungsverfahren durchlaufen hat in einer für den technischen Dienst Arbeitsschutz geeigneten Studienfachrichtung. Derzeit suchen wir Bewerber/innen mit einem entsprechenden Abschluss in den Fachrichtungen Technik- und Ingenieurwissenschaften.

Darüber hinaus sind Sie zu einem hohen Grad leistungs- und lernfähig und dabei besonders zielorientiert. Sie verfügen über eine hohe Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, können überzeugend argumentieren und sachlich auftreten, verstehen sich auch als Dienstleister/in. Sie sind in besonderem Maße teamfähig, flexibel und können vorausschauend planen und strukturieren.

Sie müssen die gesundheitliche Eignung besitzen. Dazu gehört insbesondere, Außendienst leisten zu können in Einsätzen, bei denen die Gesundheit gefährdet werden kann und daher das Verwenden persönlicher Schutzausrüstung (z.B. Atemschutz) erforderlich ist.

Karrierechancen und Arbeitgeberleistungen

Nachwuchskräften im Arbeitsschutz bietet das LAGetSi eine interessante, abwechslungsreiche und spannende Tätigkeit mit guten beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten. Darüber hinaus bietet Ihnen das Land Berlin als Arbeitgeber z.B.:

  • Einblick in die sehr facettenreiche Berliner Arbeitswelt
  • die Chance des Wiedereinstiegs nach Familienpausen
  • Möglichkeiten zur individuellen Fortbildung
  • Gesundheitsangebote im Rahmen des internen Gesundheitsmanagements

Weitere Informationen

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf dem Internetauftritt Landesamtes für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit Berlin (LAGetSi).

www.lagetsi.berlin.de