Sichere Anstellung

Justizvollzugsbeamter während der Stationstätigkeit
Bild: Malte Goy

Übernahme ins Beamtenverhältnis auf Probe

Die Laufbahn des allgemeinen Justizvollzugsdienstes an Justizvollzugsanstalten beginnt mit Übernahme ins Beamtenverhältnis auf Probe in der Besoldungsgruppe A 7 (Justizvollzugsobersekretär/in).

Das Anfangsgehalt liegt bei ca. 2.300,- €. Es sind keine Abgaben zur Renten- und Arbeitslosenversicherung zu entrichten (Mehr Netto vom Brutto!).

Beförderungschancen bis zur Besoldungsgruppe A 11

  • nach A 8 (Justizvollzugshauptsekretär/in),
  • nach A 9 (Justizvollzugsamtsinspektor/in) und
  • nach A 9 S mit Zulage (Justizvollzugsamtsinspektor/in).

Für herausgehobene Führungspositionen im allgemeinen Justizvollzugsdienst besteht nach einer berufsbegleitenden Qualifizierungsmaßnahme zudem die Möglichkeit auch die Besoldungsgruppen A 10 (Justizvollzugsoberinspektor/in) und A 11 (Justizvollzugsamtmann/-frau) zu erreichen.

Unterschiedliche Einsatzbereiche

Der Justizvollzug bietet neben unterschiedlichen Einsatzbereichen:

  • Stationsdienst
  • Besucherkontrolle
  • Alarmzentrale
  • Fahrbereitschaft
  • Werkbetriebe und mehr

Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten z.B.

  • in den Werkbetrieben als Ausbilder/in,
  • im Sozialdienst als Mitarbeiter/in,
  • in der Fahrbereitschaft des Justizvollzugs oder
  • in der Dienstplanung der Mitarbeiter/innen.