Bürgerschaftliches Engagement für Flüchtlingskinder

Das Engagement der Bürgerinnen und Bürger in unserem Bezirk Pankow, die bereit sind Hilfe und Unterstützung für die zu uns einreisenden Flüchtlinge zu geben, ist groß, vielfältig und sehr erfreulich.
Ein Drittel aller Einreisenden sind Kinder und Jugendliche. Einige sind allein unterwegs. Sie unterliegen dem besonderen Schutz des Jugendamtes.

Bürgerinnen und Bürger, die über die Aufnahme eines unbegleiteten minderjährigen Flüchtlings nachdenken und im Bezirk Pankow wohnen, können sich an folgende Ansprechpartner im Jugendamt wenden:

Bitte beachten Sie, dass Minderjährige, die alleine nach Deutschland kommen, im Alter von 12 bis 17/18 Jahre überwiegend Jungen sind. Sie kommen aus Syrien, Afghanistan und Eritrea, aber auch aus dem Irak und Iran. Sie sprechen teilweise etwas englisch, sehr selten jedoch deutsch.

Sollten Sie bereit sein eine Vormundschaft zu übernehmen so empfehlen wir sich an:

  • AKINDA – Netzwerk Einzelvormundschaften Berlin
    c/o XENION e.V.
    Paulsenstraße 55-56
    12163 Berlin
  • E-Mail zu wenden.

Möchten Sie spenden, vor Ort in den Einrichtungen helfen, wollen Sie Wohnraum zur Verfügung stellen oder haben andere Ideen zur Unterstützung, wenden Sie sich bitte an die Flüchtlingskoordinatorin des Bezirkes Pankow:

Weitere Informationen finden sie auf folgender Webseite:

Netzwerk Vormundschaft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Berlin

Vielen Dank für Ihr Engagement