Direkt zum Inhalt der Seite springen

Kosten der Unterkunft

Neues zum Thema Wohnen und Miete

(09.12.13)

Am 01. Mai 2012 trat im Land Berlin die Wohnaufwendungenverordnung (kurz WAV) in Kraft. Das Land Berlin hat hier im Rahmen der Vorschriften der §§ 22 a – c SGB II die Angemessenheitsgrenzen für die Anerkennung von Mieten neu geregelt. Zwischenzeitlich sind die Werte zum 01.08.2013 an die aktuellen Entwicklungen im Berliner Mietspiegel angepasst worden.

Die Richtwerte gelten für das gesamte Land Berlin einheitlich. Den Mietobergrenzen liegen Auswertungen des Berliner Mietspiegels und des bundesweit gültigen Heizspiegels zugrunde.

Die Angemessenheit wird ausschließlich über die Bruttowarmmiete definiert. Dabei orientiert sich der Richtwert nach der Größe der Bedarfsgemeinschaft, der Größe der beheizten Fläche des Wohnhauses (nicht der Wohnung) und dem Heizenergieträger (Öl- oder Gasheizung oder Fernwärme) und der Art der Warmwasserversorgung. Diese Parameter ergeben dann die jeweilige individuelle Mietobergrenze.

Wie bisher sind besondere soziale Situationen bei der Prüfung zu beachten. So können diese Mietobergrenzen um bis zu 10 % überschritten werden, bei
a) Alleinerziehenden,
b) Längerer Wohndauer (mindestens 15 Jahre),
c) wesentlichen sozialen Bezügen (z. B. Schulweg von Kindern, Betreuungseinrichtungen, Kindertagesstätten),
d) über 60-jährigen Leistungsbezieher,
e) Schwangeren,
f) Personen, die in absehbarer Zeit kostendeckende Einkünfte haben.

Diese Zuschläge sind im Wege der Einzelfallprüfung zu beantragen.

Hinweise zum Umzug entnehmen Sie bitte dem Merkblatt "Umzug":

Merkblatt "Umzug"

laden »

(Merkblatt "Umzug", 225907 KB)


Den vollständigen Text der WAV finden Sie hier.

Mietobergrenzen ab August 2013

Übersicht der neuen Mietobergrenzen ab August 2013 laden »

(Mietobergrenzen ab August 2013, 42524 KB)

Kontakt

Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg
Gemeinsame Einrichtung der Agentur für Arbeit Berlin Süd und des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Telefonservice für Arbeitnehmer:
Tel: (030) 5555 80 2222
(Entgelt entsprechend der Preisliste Ihres Teilnehmernetzbetreibers)

Fax: (030) 5555 80 7777
(von 8.00 - 18.00 Uhr, Entgelt entsprechend der Preisliste Ihres Teilnehmernetzbetreibers)

Telefonservice für Arbeitgeber:
Tel: 0800 4 5555 20 (Der Anruf ist für Sie gebührenfrei.)

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag
08:00 Uhr - 12:30 Uhr

Mittwoch
nur für Besucher mit schriftlicher Einladung

Donnerstag
08:00 Uhr - 18:00 Uhr
ab 12:30 Uhr nur für Berufstätige (ab 15h/Woche Arbeitszeit) und Maßnahmeteilnehmer/innen

Freitag
08:00 Uhr - 12:30 Uhr

Link zur Kontaktaufnahme per E-Mail:
E-Mail

Dienstsitz:
Wolframstraße 89-92
12105 Berlin

Stadtplan

Fahrverbindungen

U-Bahnhof:
Ullsteinstraße – Ausgang „Viktoriastraße“:
U 6

Bushaltestelle:
Attilaplatz:
170, 184, 246

Behindertenzugänge

* Ebenerdiger Zugang
* Aufzüge
* Behindertengerechtes WC
* Behindertenparkplätze