Direkt zum Inhalt der Seite springen

Aktuelles aus dem Jobcenter Berlin Friedrichshain-Kreuzberg

Maßnahmeplanung 2015 für Arbeitsgelegenheiten (AGH)

Bis zum 12.09.2014 konnten Konzepte für die Maßnahmeplanung 2015 im Bereich Arbeitsgelegenheiten (AGH) auf Grundlage des § 16d Sozialgesetz- buch Zweites Buch (SGBII) eingereicht werden.

Bis Ende Oktober 2014 werden alle Konzepte gesichtet und Maßnahmen zur Umsetzung in 2015 ausgewählt.

Im Ergebnis dieser Auswahl werden wir danach zeitnah die entsprechenden Anträge für das erste Halbjahr 2015 abfordern.

Weitere Informationen zur Maßnahmeplanung 2015 stehen für Sie zum Download bereit.


Ab August 2014 neue Software zur Berechnung Ihrer Geldleistungen

Liebe Kundinnen und Kunden,
ab dem 18.08.2014 wird im Jobcenter Berlin Friedrichshain-Kreuzberg eine neue Software für die Leistungsberechnung im SGB II eingeführt.

Mehr Infos unter diesem Link

Wenn nicht jetzt – eine Ausbildung beginnen, wann dann?!


Heute unterschreibt der 37jährige Thomas B. einen Ausbildungsvertrag für den Beruf des Erziehers.

Mit dem Rechtsanspruch auf Betreuung von Kindern ab dem vollendeten 1. Lebensjahr besteht in den kommenden Jahren ein erheblicher Bedarf an gut ausgebildeten Erzieherinnen und Erziehern. An diese guten Chancen sollen auch Arbeitslose teilhaben.

Im Rahmen eines Modellprojektes „Erwachsenengerechte Ausbildung (EGA)“ haben deshalb die:

  • Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
  • Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen
  • Sozialpädagogisches Institut Berlin „Walter May“
  • und dem Jobcenter Berlin Friedrichshain-Kreuzberg

Die oben genannten Partner haben sich darauf verständigt, eine 3-jährige Maßnahme für eine praxisorientierte Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher für 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen des Modellprojektes EGA anzubieten.

Stephan Felisiak, Geschäftsführer Jobcenter Berlin Friedrichshain-Kreuzberg, hierzu:“ Was spricht dagegen, Ausbildungsplätze an junge Erwachsene, auch mit Mitte dreißig zu vergeben? Die Praxiserfahrung dieser Auszubildenden ist unschätzbar. Unser Ziel ist es diese Menschen so zu qualifizieren, das sie dem Arbeitsmarkt künftig als Fachkräfte zur Verfügung stehen.

Die Ausbildung wird Thomas B. in einem Kindergarten im Prenzlauer Berg absolvieren.

Richtigstellung - Keine Grundsicherung bei einer BAföG-förderungsfähigen Ausbildung

Pressemitteilung Nr. 018 / 2014 - 19. Juni 2014
Keine Grundsicherung bei einer BAföG-förderungsfähigen Ausbildung
Sachverhalte wurden falsch dargestellt

Pressemitteilung unter dem Link

Arbeitsmarkt und Integrationsprogramm 2014 (AMIP)

Mit dem Arbeitsmarkt-und Integrationsprogramm (AMIP) stellt das Jobcenter Berlin Friedrichshain-Kreuzberg (JC B FK) die geschäfts- politischen Ziele und Schwerpunkte für das Jahr 2014 vor.

Besondere Berücksichtigung findet im diesjährigen AMIP des JC B FK das Zukunftsprogramm Berlin-Brandenburg-„Gemeinsam für die Region“ der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg. Die Themen- schwerpunkte sind „Jugend in Arbeit“ und die Reduzierung von Langzeitleistungsbezug.

Download unter dem Link

Arbeitsgelegenheiten-Maßnahmeplanung 2014

Die Prüfung der eingereichten Konzepte für die Umsetzung von AGH-Maßnahmen in 2014 ist abgeschlossen.
Die ausgewählten Träger werden ab der 45. Kalenderwoche schriftlich aufgefordert Anträge und die dafür notwendigen Unterlagen einzureichen.


Mehr Infos und Vordrucke zum Download unter dem Link

Förderung von Arbeitsverhältnissen (FAV)

Mit Umsetzung der Instrumentenreform zum 01.04.2012 wurde das Förderinstrument „Förderung von Arbeitsverhältnissen“ auf Grundlage § 16e SGB II geschaffen.

Mehr Infos und Vordrucke zum Download unter dem Link



Bildungspaket --- Neue Zukunftschancen für 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche

Bedürftige Kinder und Jugendliche haben einen Rechtsanspruch aufs Mitmachen - bei Tagesausflügen und dem Mittagessen in Kita, Hort und Schule, bei Musik, Sport und Spiel in Vereinen und Gruppen. Das neue Bildungspaket der Bundesregierung unterstützt gezielt 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche, deren Eltern leistungsberechtigt nach dem SGB II sind (insbesondere Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld), Sozialhilfe, den Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, und eröffnet ihnen so bessere Lebens- und Entwicklungschancen.

Mit dem Bildungspaket können Lernmaterialien und Beförderungs- kosten bei Besuch einer weiterführenden Schule bezuschusst werden. Eine qualifizierte Lernförderung wird ermöglicht, wenn Kinder und Jugendliche in der Schule nicht mehr mitkommen. Das ist ein großer Schritt zu mehr Motivation, mehr Bildung und mehr Chancen für ihre Zukunft

Bitte verwenden Sie die neuen Antragsvordrucke mit Stand vom 01.08.2013

Mehr Informationen zum Bildungspaket unter der Seiten des Senats(Externer Link)

Informationen Ihres Jobcenters zum Pfändungsschutzkonto

Liegt bei Ihnen eine Pfändung des Kontos vor, auf das die Leistungen Ihres Jobcenters überwiesen werden?
Haben Sie dieses Konto noch nicht in ein Pfändungsschutzkonto
(oder auch P-Konto genannt) umgewandelt?

Dann besteht für Sie Handlungsbedarf!

Lesen Sie weiter

Seitenanfang

Kontakt

Jobcenter Berlin Friedrichshain-Kreuzberg
Gemeinsame Einrichtung der Agentur für Arbeit Berlin-Mitte und des Bezirksamtes Berlin Friedrichshain-Kreuzberg.

Telefonservice:

erreichbar Mo-Fr 8-18 Uhr
Tel: (030) 5555 44 - 2222*

*Es gelten ortsübliche Tarife vom dt. Festnetz / Mobilfunkpreise können abweichen

E-Mail

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Fr 8:00 -12:30 Uhr,
Do 8:00 -18:00 Uhr,
ab 12:30 Uhr nur für Berufstätige und Maßnahmeteilnehmer/Innen
Mittwoch ist geschlossen,
Termine nach Vereinbarung

Postanschrift:
Jobcenter Berlin Friedrichshain-Kreuzberg
10958 Berlin

Adresse

Jobcenter Friedrichshain-Kreuzberg

Dienstsitz:
Jobcenter Berlin Friedrichshain-Kreuzberg
Rudi-Dutschke-Str. 3
10969 Berlin

Stadtplan