Inhaltsspalte

Arbeitsvermittlung

Eine Frau und ein Mann begrüßen sich per Handschlag in Businessgarderobe. Der Mann hält eine Bewerbungsmappe in der Hand.
Bild: contrastwerkstatt - Fotolia.com

Alle erwerbsfähigen Hilfebedürftigen und die mit Ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen müssen alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung der Hilfebedürftigkeit ausschöpfen. Um Sie wieder in Arbeit zu bringen, können für Sie besondere Eingliederungsleistungen vorgesehen werden, wenn sie erforderlich sind, um Hilfebedürftigkeit zu vermeiden oder zu beseitigen.

Ihre Integrationsfachkraft bewertet und entscheidet, ob solche Leistungen erforderlich sind. Weiterhin wird sie/er für Sie regelmäßig Stellenangebote (soweit vorhanden) zur Verfügung stellen, um Sie bei der Suche nach einer neuen Arbeit zu unterstützen.

Welche Arbeit ist zumutbar?

Als Empfänger von Leistungen der Grundsicherung sind Sie verpflichtet, jede Ihnen zumutbare Arbeit anzunehmen. Davon gibt es einige Ausnahmen, nämlich dann…

  • wenn das Ausüben einer Arbeit die Erziehung Ihres Kindes oder des Kindes Ihres Partners gefährden würde, falls das Kind jünger als 3 Jahre ist
  • wenn Ihre bisher überwiegende Arbeit besondere körperliche Anforderungen gestellt hat und die neu aufzunehmende Arbeit es wesentlich erschweren würde, die bisherige Tätigkeit künftig wieder auszuführen
  • wenn die Pflege eines Angehörigen sich nicht mit der Ausübung einer Tätigkeit vereinbaren lässt und die Pflege nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann oder
  • wenn ein sonstiger wichtiger Grund nachgewiesen werden kann.

Es besteht kein wichtiger Grund, eine Arbeit nicht aufzunehmen, wenn…

  • die Arbeit nicht Ihrer früheren Tätigkeit oder Ausbildung entspricht
  • sie gegenüber Ihrer Ausbildung als geringwertig anzusehen ist
  • der Ort der Beschäftigung weiter entfernt ist als bei Ihrer früheren Tätigkeit oder
  • die Arbeitsbedingungen ungünstiger sind als bei Ihrer vorherigen Tätigkeit.

Grundsätzlich müssen Ihre persönlichen Interessen gegenüber den Interessen der Allgemeinheit zurückstehen, sofern nicht eine der genannten Ausnahmen vorliegt. Diese Grundsätze gelten für die Teilnahme an Maßnahmen zur Eingliederung in Arbeit entsprechend.

Eingliederungsvereinbarung

Nähere Informationen zur Eingliederungsvereinbarung finden Sie unter Eingliederungsvereinbarung mit dem Jobcenter auf der Internetseite der Agentur für Arbeit.

Stand: April 2020