Beratung und Antragsabgabe

Die Eingangszone des Jobcenters ist nach der Anmeldung am Empfang für Sie die Anlaufstelle, wenn es um Beratung und Fragen zum Thema Arbeitslosengeld II geht.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Eingangszone beraten Sie umfassend zu dieser Leistung und zu allen Fragen der Antragstellung auf Arbeitslosengeld II.

In einem persönlichen Gespräch erhalten Sie hier einen genau auf Ihre Bedarfsgemeinschaft zugeschnittenen Arbeitslosengeld II Antrag und ein Mitwirkungsschreiben mit Abgabetermin sowie eine Checkliste über die von Ihnen noch benötigten Unterlagen.

Eine solche Checkliste können Sie hier vorab einsehen:

Checkliste

PDF-Dokument (103.8 kB)

Bitte beachten Sie, dass nicht alle aufgeführten Nachweise auf Sie zutreffen müssen. Diese Liste dient Ihnen zunächst als Orientierung.

Nach dem Beratungsgespräch in der Eingangszone werden Sie in die Arbeitsvermittlung zu einem Erstgespräch weiter geleitet.
Planen Sie deshalb für Ihren ersten Besuch im Jobcenter genügend Zeit ein!

Die spätere Abgabe Ihres vollständig ausgefüllten Antrages mit allen wichtigen Nachweisen und Unterlagen erfolgt ebenfalls dann in der Eingangszone.

Bitte beachten Sie, dass unvollständig ausgefüllte bzw. unvollständig belegte Anträge auf Arbeitslosengeld II nicht entgegen genommen werden können.

Für die Abgabe Ihres ausgefüllten Antrages empfehlen wir den frühen Vormittag, um längere Wartezeiten zu vermeiden.

Viele nützliche Informationen zum Thema Arbeitslosengeld II finden Sie im Merkblatt Arbeitslosengeld II / Sozialgeld Teil I – allgemeiner Teil .

Merkblatt SGB II

PDF-Dokument

Wir empfehlen Ihnen jedoch aus Erfahrung das persönliche Beratungsgespräch in der Eingangszone für Ihre Antragstellung auf Arbeitslosengeld II – siehe oben.