Direkt zum Inhalt der Seite springen

Krankentransport

Rettungsdienst

Krankentransport ist die medizinisch notwendige, motorisierte Ortsveränderung eines nicht akut Verletzten oder Erkrankten. Für den Transport wird eine besondere Fahrzeug-Ausstattung nach DIN EN 1789 bzw. die Betreuung durch Fachpersonal (Rettungssanitäter) benötigt. Das unterscheidet den Qualifizierten Krankentransport von einem Patientenfahrdienst oder einem Taxitransport, der geringere Anforderungen an Personal und Ausrüstung stellt.

Der Qualifizierte Krankentransport wird von ausgebildetem Rettungsfachpersonal mit einem Krankentransportwagen (KTW), unter Umständen auch mit einem Rettungswagen (RTW), durchgeführt. Für lange Strecken oder besonders komplizierte Transporte kann auch ein Intensivtransportwagen mit Arzt (ITW) eingesetzt werden.

Die Transportkosten werden, wenn der Transport medizinisch indiziert ist, von der Krankenversicherung übernommen, wobei die transportierende Organisation in der Regel direkt mit der Versicherung abrechnet. Der marktübliche Preis beträgt 55,- €, wobei Kassenpatienten (GKV) einen Eigenanteil von 5,-€ zahlen (Stand: 11/08). Am Wochenende und in der Nacht können höhere Preise anfallen.

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Johanniterunfallhilfe (JUH) unterstützen die Berliner Feuerwehr zusätzlich in der Berliner Notfallrettung (unter 112 zu alarmieren). Eine der Leitstellen, die DRK Krankentransport-Leitstelle Berlin(Externer Link) gGmbH, koordiniert neben dem DRK und der JUH weitere Anbieter des qualifizierten Krankentransportes.

Bei lebensbedrohlichen Störung von Bewusstsein, Atmung oder Kreislauf - also NOTFÄLLEN - 1 1 2 alarmieren.

Krankentransportsuche

In Berlin werden Krankentransporte von unterschiedlichen Anbietern durchgeführt. Das betrifft einerseits die großen Hilfsorganisationen (JUH, ASB, MHD und DRK) und andererseits ein großes Spektrum privater Anbieter. Einen recht guten Überblick erhält man über www.gelbeseiten.de(Externer Link), Suchwort „Krankentransporte“.

Hinweis: Jeder Patient kann selbst entscheiden, wer ihn transportiert! Das gilt auch bei Entlassungen aus dem Krankenhaus oder dem Transport zu oder von einer ambulanten Maßnahme.

Qualitätsinformationen

In den Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses über die Verordnung von Krankenfahrten, Krankentransportleistungen und Rettungsfahrten(Externer Link) nach § 92 Abs. 1 S. 2 Nr. 12 SGB V (Krankentransport-Richtlinien) kann sich der Interessierte informieren.

Einfache Qualitätskriterien sind der Ausbildungsstand des Personals, Alter und Ausstattung der Fahrzeuge und sonstige visuelle Eindrücke.

Seitenanfang

Notdienste

Logo Notdienste


Hier finden Sie die wichtigsten Notdienste der Stadt mehr

Erfahrungsberichte

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit!
Wie erleben Sie die Qualität Ihrer Behandlung?

Klicken Sie auf: Erfahrungsbericht

Die Patientenbeauftragte wird Ihre Erfahrungen auswerten und für die politische Arbeit nutzen.

Diskussionsforum



Wissen, Austausch, Kompetenz und Diskussion für selbst bestimmte Patientinnen und Patienten in Berlin mehr>>