LG: Hauptverhandlungsbinn gegen mehrere Angeklagte im Zusammenhang mit Überfällen gegen Berliner Drogeriemärkte (PM 39/2006)

Pressemitteilung vom 06.11.2006

Landgericht:

Hauptverhandlungsbeginn gegen mehrere Angeklagte im Zusammenhang mit Überfällen gegen Berliner Drogeriemärkte

Vor zwei großen Strafkammern des Landgerichts Berlin beginnen am Montag, den 06. November 2006 die Hauptverhandlungen wegen spektakulärer Überfälle auf Filialen der Drogeriemärkte „Schlecker“ und „Rossmann“.

Vor der 37. großen Strafkammer müssen sich zwei Angeklagte u.a. wegen des Vorwurfs des mehrfachen schweren Raubes verantworten. Die Staatsanwaltschaft Berlin legt ihnen u.a. zur Last, im November 2005 und in der Zeit von Januar bis März 2006 eine Serie von Überfällen auf „Schlecker“-Filialen begangen zu haben und in diesem Zusammenhang die dort tätigen Angestellten massiv bedroht zu haben, teilweise unter Einsatz eines Messers.

Während die Überfälle auf die „Schlecker“-Filialen“ zumindest kein Menschenleben forderten, kommt vor der 18. großen Strafkammer des Landgerichts Berlin die Strafsache gegen Silvio St. und Murat Ö. wegen Mordes u.a. zur Verhandlung. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, am 10. Dezember 2005 eine Drogerie-Filiale der Fa. „Rossmann“ überfallen zu haben, um sich die dortigen Tageseinnahmen zu verschaffen. Als sich eine der Angestellten geweigert habe, in den Laden zurückzukehren, obwohl ihr St. ein Messer vorgehalten und sogar leicht auf sie eingestochen habe, habe dieser ihr einen tödlichen Stich in den Bauch versetzt. Die Frau war noch am Tatort verblutet.

Hauptverhandlungstermine vor der 37. großen Strafkammer: 6., 9., 13., 30.11. 2006
Hauptverhandlungstermine vor der 18. großen Strafkammer: 6., 13., 20., 27. 11., 4.12. 2006

Presseberichterstattung „Schlecker“ vom 18. Januar 2006 bis zum 15. März 2006
Presseberichterstattung „Rossmann“ vom 11. Dezember 2005 bis zum 28. August 2006

Bei Rückfragen:

Iris Berger
Pressesprecherin
(Tel.: 9014 2280 / -2332 / -2470)