Inhaltsspalte

1. Tag der offenen Tür im Kriminalgericht Moabit am 10. Juni 2006 (PM 22/2006)

Pressemitteilung vom 06.06.2006

Die Präsidentin des Kammergerichts
- Pressestelle der Berliner Strafgerichte -

Das Neue Kriminalgericht Moabit in der Turmstraße 91 in 10559 Berlin feiert im Jahr 2006 sein 100jähriges Jubiläum und lädt alle Interessierten

am Sonnabend, 10. Juni 2006, in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr zum
1. Tag der Offenen Tür

ein.

Mit Hausführungen, nachgestellten Hauptverhandlungen zum Mitmachen, Kinderpro-gramm, Kunstausstellungen, einer Podiumsdiskussion zum Thema „Jugendliche Intensivtäter“, Polizeifahrzeugen und vielem mehr wird ein spannendes und abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt geboten.
Mehrere Justizvollzugsanstalten werden ebenfalls über ihre Arbeit informieren und Produkte aus ihren Werkstätten zum Verkauf anbieten.

Das vollständige Programm findet sich in der Anlage.

Das Neue Kriminalgericht wurde am 17. April 1906 feierlich eingeweiht und beeindruckt durch seine Größe (Grundfläche von über 16.000 qm und eine maximale Länge von
210 Metern), die Architektur (Höhe der Haupthalle von 29 Metern) und die in der damaligen Zeit moderne Ausstattung mit eigenem Wasserturm etc.
Heute arbeiten in dem Gebäude, welches die größte Staatsanwaltschaft Deutschlands, das größte Amtsgericht und Teile des größten Landgerichts Deutschlands beherbergt, etwa 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sämtliche strafrechtlichen Hauptverhandlungen in Berlin finden am Standort Moabit statt, täglich bis zu 300.
Berühmte Prozesse beispielsweise gegen den Hauptmann von Köpenick, den Fußballschiedsrichter Hoyzer, Erich Honecker und Erich Mielke wurden hier im Hause durchge-führt.

Pressevertretern stehe ich selbstverständlich auch am Tag der Offenen Tür gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Bödeker
Pressesprecher

Das Neue Kriminalgericht Moabit feiert sein 100jähriges Bestehen und lädt herzlich ein zum

1. Tag der Offenen Tür
im Kriminalgericht Moabit
Turmstraße 91, 10559 Berlin

Sonnabend, 10. Juni 2006,
10.00-14.00 Uhr

- Programm -

Hausführungen (durchgehend)

10.15 Uhr

Eröffnung der Ausstellung
„GESTUFTE SICHT. Zur Symbolik in der Architektur des Kriminalgerichts Moabit.”
von Dr. Vessela Posner
Eröffnung durch Herrn Staatssekretär Christoph Flügge, anschl. einleitende Worte des Direktors des MD Berlin, Herrn Wolf Kühnelt
(Galerie in der Haupthalle)

10.30 Uhr und 12.00 Uhr
Nachgestellte Gerichtsverhandlungen zum Mitmachen (Saal 217)

10.45 Uhr
Eröffnung der Ausstellung „Kriminalgericht aus Kindersicht“ mit Suchspiel für Kinder
(vor Saal 700)

11.00 Uhr
Podiumsdiskussion zum Thema „Jugendliche Intensivtäter“
Moderation: Ulf Morling (rbb)
Staatsekretär Flügge, Oberstaatsanwalt Schweitzer, Vorsitzender Richter Dr. Dieckmann, Rechtsanwältin Dr. Schimmel, Kriminalhauptkommissarin Kühn
(großer Konferenzsaal)

11.00 Uhr und 13.00 Uhr
Führung und Suchspiel für Kinder
(Treffpunkt: Haupthalle, Infopunkt)

11.15 Uhr und 12.45 Uhr
Vorstellung der Kriminaltechnik
durch das Landeskriminalamt Berlin (Saal 220)

Historische Arbeitsplätze (durchgehend)
vor Saal 500

Ausstellung von Polizeifahrzeugen (durchgehend)
vor dem Haupteingang

Ausstellung „Hinschauen mit Justitia“ (durchgehend)
von Philipp Heinisch

Infostände:
Justizvollzugsanstalten Moabit, Tegel, Düppel und JVA für Frauen mit Verkauf aus Gärt-nerei, Schneiderei, Tischlerei!
Bund ehrenamtlicher Richterinnen und Richter, Strafverteidigervereinigung, Freie Hilfe, Opferhilfe, Freiabo, Helmut-Ziegner-Stiftung, Synanon, Weißer Ring, Kreuzbund, Deutsches Rotes Kreuz

Speisen und Getränke im Innenhof der Gerichtskantine

Bitte Ausweispapiere mitbringen!