Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern – Arbeitsgericht weist Klage einer Reporterin des ZDF ab

Pressemitteilung Nr. 04/17 vom 03.02.2017

Die Pressemitteilung 03/17 ist entsprechend den im Verkündungstermin vom 01.02.2017 ausgeführten Entscheidungsgründen wie folgt klarzustellen:

Eine ungerechtfertigte Ungleichbehandlung der Klägerin in Bezug auf ihre Vergütung liegt nicht vor. Die von der Klägerin benannten Mitarbeiter sind nicht vergleichbar, weil diese zum Teil in einem anderen Rechtsverhältnis tätig sind oder – soweit sie in einem vergleichbaren Rechtsverhältnis stehen – über längere Beschäftigungszeiten verfügen.

Arbeitsgericht Berlin, Aktenzeichen 56 Ca 5356/15